Vor zahlreichen Schaulustigen gaben die Maschgraden – in Original- und Fantasiegwändli – auf dem Schwyzer Hauptplatz ihr Bestes. Bild: Ernst Immoos
Vor zahlreichen Schaulustigen gaben die Maschgraden – in Original- und Fantasiegwändli – auf dem Schwyzer Hauptplatz ihr Bestes. Bild: Ernst Immoos

Volkskultur

Vierfacher Schwyzer Sieg auf «Bsetzisteinen»

61 Frauen und Männer nüsselten auf dem Schwyzer Hauptplatz. Diesmal blieb mit Alexander Grab der Königstitel im Kantonshauptort.

Was wäre die Fasnacht ohne die Nüssler? In der Region hat dieses Brauchtum einen hohen Stellenwert, sei es in Schwyz, Brunnen, Steinen oder wo auch immer. Doch die Nüssler haben ihre eigenen Gesetze, so auch im Kantonshauptort, wo am Samstag auf dem Hauptplatz das traditionelle Erwachsenen- Preisnüsseln vor vielen Schaulustigen ausgetragen wurde. Während die Tambouren zum Wettkampf den Schwyzer Narrentanz trommelten, beobachtete eine Jury von fünf Mitgliedern das Dargebotene. Nicht nur Kondition und das Gefühl zum Trommeltakt haben die sechs typischen Fasnachtsgestalten – vom Blätz bis zum Hudi – mitzubringen. Auch Absatznüsseln ist nicht gestattet; vom ersten Spicken an dürfen die Absätze den Boden nicht mehr berühren, dies schreibt das Reglement unter anderem vor.


Bestechender Auftritt der Schwyzer Nüssler


Zum Narrentanz hatten die 61 Teilnehmer gruppenweise in drei Durchgängen je zwei Minuten anzutreten und dabei mit einer guten Vorstellung bei den Preisrichtern zu punkten. Mitmachende aus elf Ortschaften zeigten ihr Können auf den Schwyzer «Bsetzisteinen»: «Der Tanz soll gefedert und fliessend ausgeführt werden», ist reglementiert, und dies gelang den Einheimischen am besten. Nachdem letztes Jahr der Nüssler-Titel nach Lauerz entführt worden war, gabs am Samstag einen vierfachen Schwyzer Triumph, angeführt von Nüssler-Präsident Alexander Grab (letztes Jahr 2. Rang). Das war dann aber noch lange nicht das Ende der Veranstaltung: Nachts zog dann noch die Abig-Rott durchs Dorf und brachte närrische Stimmung unters Volk.


Rangliste Erwachsenen-Preisnüsseln Schwyz



1. Alexander Grab, Schwyz, Blätz, 141,0
2. Martin Langenegger, Schwyz, Blätz, 139,0
3. Lukas Nauer, Schwyz, Blätz, 138,8
4. Selina Lenzlinger, Schwyz, Hudi, 137,5
5. Yannik Siegenthaler, Ingenbohl, Hudi, 136,2
6. Reto Niederberger, Ibach, Blätz, 135,4
7. René Schuler, Lauerz, Blätz, 135,4
8. Thomas Reichmuth, Ibach, Bajazzo-Meitli, 134,0
9. Patrick Haas, Ibach, Zigeuner, 132,3
10. Tonia Betschart, Schwyz, Hudi, 132,2
11. Remo Hicklin, Schwyz, Blätz, 132,0
12. Rahel Tschümperlin, Steinen, Hudi, 131,9
13. Peter Lüönd, Ibach, Alter Herr, 131,8
14. Lea Langenegger, Schwyz, Hudi, 131,3
15. Poldi Trovatori, Brunnen, Hudi, 130,4
16. Sandro Betschart, Goldau, Zigeuner, 130,2
17. Ursula Schürpf-Blersch, Seewen, Hudi, 129,7
18. Roli Kälin, Ibach, Viehhändler, 129,3
19. Simone Item, Ibach, Hudi, 129,3
20. Stefan Schmidt, Steinen, Hudi, 129,2


Bote der Urschweiz / Ernst Imoos

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

04.02.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/3Nwcks