Guggemusig - Panoptikum  - 1
Guggemusig - Panoptikum  - 1
Guggemusig - Panoptikum  - 1
Guggemusig - Panoptikum  - 1

Musik

Guggemusig - Panoptikum

Pfäffikon SZ

Uns gibts seit 1992 und wir freuen uns auf neue Mitglieder!

Anlässlich des Böögverbrennens 1992 in Pfäffikon (SZ) kam Dani Willi und Ivo Schnyder der Gedanke eine Guggemusig zu gründen. Daraufhin wurde ein Flyer erstellt und auch im Höfner Volksblatt verbreiteten sie die Absicht in einem Artikel, eine Guggemusig zu gründen. Nachdem sich doch einige Interessenten meldeten fand am 02.04.1992 um 20.00Uhr im Singsaal de Turnhalle Brüel ein Infoabend (1.Sitzung) statt.

Während des Sommers 1992 suchte man eifrig nach einem Namen für die neue Gugge. Wer die Mitglieder der ersten Stunde kennt, weiss um die Kreativität welche sie entfalten können. Die Namensvorschläge reichten von Seebuebetroimli, Babydoll, Schnäggefuess, Echo vom Zürisee bis zu Pfäfferkoliker. So richtig anfreunden konnte man sich allerdings damit nicht.

Während einer Kanufahrt auf der Aare, an der einige Mitglieder teilnahmen, sah Dani ein kleines Geschäft, welches den kuriosen Namen PANOPTIKUM trug. PANOPTIKUM bedeutet laut Duden Wachsfigurenkabinett, Sammlung oder Ausstellung von Kuriositäten. Passt, dachte man, der Name war gefunden.

Nach der Sommerpause und einigen Vorbereitungsarbeiten startete man am 20.08.1992 um 19.30Uhr zur ersten Probe. In der Sylvesternacht 1992 entstand nach harter Arbeit das erste Gwändli. Um 02.00 Uhr endlich fertig, wurde es um 04.00 Uhr gleich in den Strassen von Pfäffikon beim Sylvestereinguggen eingeweiht.

Adresse

8808 Pfäffikon SZ

Kontakt

Guggemusig - Panoptikum
Lukas Kurmann
Präsident
Roosstrasse 28b
8832 Wollerau
info@panoptikum.ch
+41 44 687 24 60

Kategorie

  • Guggenmusik

Webcode

schwyzkultur.ch/NdRFed