Die Musikgesellschaft Steinerberg führte die Fahnendelegation bei der Eröffnung des Jubiläums an. Bild: Laura Inderbitzin
Die Musikgesellschaft Steinerberg führte die Fahnendelegation bei der Eröffnung des Jubiläums an. Bild: Laura Inderbitzin

Nachrichten

500 Musikanten feierten mit Steinerberg

Die Musikgesellschaft Steinerberg machte aus ihrem
70-Jahr-Jubiläum ein Volksfest. Im Dorf herrschte Hochstimmung.

Man wurde von Musik begrüsst, als man das Schulareal im Steinerberg betrat: Die Musikgesellschaft Steinerberg feierte am Wochenende ihr 70-Jahr-Jubiläum. 15 Musikvereine, insgesamt 500 Musikanten und zahlreiche Besucher begleiteten die Gesellschaft durch den Anlass. Auf dem Festareal in der kleinen Gemeinde herrschte stets Betrieb: Am frühen Samstagnachmittag wurde das Jubiläum mit einem Einzug offiziell eröffnet: Umrahmt vom White Cross Drum Corps, Schwyz, und den Steinerberger Greiflern, zogen die verschiedenen Fahnendelegationen in die Aula ein.

Überall Musik

Danach traten das ganze Wochenende lang verschiedene Vereine auf und sorgten so dafür, dass auf dem Areal immer Musik zu hören war. Ob der Tambourenverein Steinen, die Feldmusik Schwyz oder die Wildspitzjuuzer – die Musikanten vermochten das Publikum prima zu unterhalten. Die Musikgesellschaft Steinerberg wurde am 20. Januar 1947 gegründet und spielt seither jedes Jahr zahlreiche Konzerte. Ihr Jubiläumskonzert hatte sie gestern Morgen: Dirigent Fredy Inderbitzin führte die Musiker geschickt durch den Auftritt. Im Repertoire der Steinerberger findet man eine Mischung aus traditioneller Marschmusik, böhmischen Polkas und swingenden Dixies – aber auch Titel von Glenn Miller oder Wolfgang Amadeus Mozart.

Bote der Urschweiz (Laura Inderbitzin)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.06.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/8TFyqJ