So sieht Staubsauger-Akrobatik mit Tinu, Silu und Fäbu von Starbugs Comedy im neuen Programm «Jump» aus. Bild Heidi Peruzzo
So sieht Staubsauger-Akrobatik mit Tinu, Silu und Fäbu von Starbugs Comedy im neuen Programm «Jump» aus. Bild Heidi Peruzzo

Nachrichten

«Hello, it’s me» wurde in Lachen zum Ohrwurm

Starbugs Comedy bot im Das Zelt in Lachen eine zweistündige Show.

Drei junge Comedians haben am Freitagabend im Schweizer Tourneetheater Das Zelt in Lachen Vollgas gegeben und das Publikum mit einem fulminanten Spektakel von der ersten Nummer an um den Finger gewickelt. Der Name Starbugs Comedy erinnert zuerst einmal an eine berühmte Kaffeehauskette, ist aber alles andere als kalter Kaffee. Egal ob sie über Trampoline sprangen, Gummipuppen schmissen, sich hinter Wänden neu erfanden oder mit herzergreifenden Medleys ganze Liebesgeschichten erzählten, es war originell und bot dem Publikum neue Comedykunst. Das Lied «Hello, it’s me» von Adele zog sich als roter Faden durch die Nummern und wird wohl noch manchem Zuschauer für eine Weile in den Ohren liegen. Die zweistündige Show stand unter der Regie von Nadja Sieger alias «Nadeschkin », welche selbst im Publikum sass und Fäbu (Fabian Berger), Tinu (Martin Burtscher) und Silu (Wassilis Reigel) beim neuen Programm «Jump», welches erst zum dritten Mal auf der Bühne vorgetragenen wurde, unterstützte. Ein grosses Lob auch an die Technik, die den schnellen Bewegungen auf der Bühne exakt zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Ton verpasst hatte. Genau mit diesem Timing hat die lebendige Show beim Publikum am meisten gepunktet und der Name Starbugs wird in Zukunft wohl bei den meisten mit Lachschüben verkettet.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Heidi Peruzzo

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

13.03.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/LQm2SM