haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_Bilder-von-Irène-Hänni
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_Bilder-von-Irène-Hänni
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_BilderundObjekte-von-Jane-Wotzka-und-Sibylle-Laubscher
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_BilderundObjekte-von-Jane-Wotzka-und-Sibylle-Laubscher
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_Bilder-von-Sibylle-Laubscher-und-Jane-Wotzka-und-Objekt-von-Inés-Mantel
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_Bilder-von-Sibylle-Laubscher-und-Jane-Wotzka-und-Objekt-von-Inés-Mantel
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_BilderundObjekte-von-Jane-Wotzka-und-Inés-Mantel
haenni-irene_atelier-r6_herbst_2020_BilderundObjekte-von-Jane-Wotzka-und-Inés-Mantel

Nachrichten

«Nah’ bei dir, nah’ bei mir.» 1. Ausstellung mit Gästen 19.9. - 6.10.

Die erste Ausstellung mit Gästen im Atelier R6 in Steinen zeigt ein spannendes Kaleidoskop von Bildern und Objekten von 4 Künstlerinnen zum Thema Nah' bei dir, nah' bei mir (Tanz, Sibylle Laubscher, Abstraktes von Inés Mantel, Köpfe von Jane Wotzka und Blumen, ganz neue Kleinformate und ältere Werke von Irène Hänni.

Die Künstlerin Irène Hänni wird ab September 2020 in der vorderen Hälfte der oberen Räume an der Räbengasse 6 in Steinen (beim Baumfigurenkabinett von Alfons Bürgler) regelmässig Ausstellungen mit Gast-Künstler*innen durchführen. Für die erste Ausstellung hat sie drei begabte Kolleginnen ausgewählt: Sibylle Laubscher aus Arisdorf, Baselland, Inés Mantel aus Wädenswil und Jane Wotzka aus Altendorf.

Raum ist nichts festes, sondern ein stets sinnlich Bewegtes, welches der Mensch im Augenblick erfasst, hierzu ist die Bewegungskunst des Tanzes ein wunderbares Medium. Die Tänzer erschaffen den bewegten Raum, verleihen ihm eine neue Statik aus ihrer Körpermitte heraus. Sibylle Laubscher zieht hier alle Register der Anschauung: Farbe, Form, Bewegung! Sicher in Komposition und Handwerk, treffsicher in der Erfassung des Augenblickes, des schönen Momentes, wirken ihre Bilder heiter, poetisch. Es sind tanzende Kinder und junge Frauen, die sie in vielen Sitzungen immer wieder und wieder studierte.

Ines Mantel ist in Wädenswil geboren und aufgewachsen. Für die gelernte Dekorations-Gestalterin ist Kunst das zentrale Thema. Mit den verschiedensten Materialien und Techniken experimentiert sie und lotet die so entstandenen Bildräume und Objekte aus. Ihre Bilder zeigen einzigartige Farbwelten und Bildkompositionen ihrer Schaffenswelt, welche von 2012 bis heute entstanden sind.

Jane Wotzka bezeichnet sich manchmal als ein wenig chaotisch, aber das gehört wohl zu emotionalen Menschen dazu, wie das Salz in die Suppe... Wenn sie malt und zeichnet, Stein und Holz haut, mit Ton arbeitet, schreibt, fotografiert, druckt...steht für sie immer nur eins im Vordergrund: das Gefühl... Stimmt das, ist alles gut...

Im Frühjahr sind bei Irène Hänni eine stattliche Anzahl neuer Werke entstanden. Sie hat sich von der explodierenden Natur inspirieren lassen und hat aus der grossen Anzahl von Blumenfotografien in ihrem Archiv eine farbenprächtige und wunderbar gestaltete Werkgruppe entwickelt aus Mohnblumen und anderen Gewächsen in ihrer bereits gut bekannten Technik, allerdings erstmals in einem sehr malerischen Ausdruck. Stilistisch sind Werke in feinen Nuancen entstanden, die begeistern in ihrer Farbenpracht und der Komposition.

Die Vernissage findet statt am Samstag, 19. September von 18 – 20 Uhr. Geöffnet ist die Ausstellung jeweils Samstag und Sonntag von 11 – 16 Uhr, Montag von 14 – 16 Uhr und Dienstag von 11 – 16 Uhr. Die Künstlerinnen freuen sich auch Ihren Besuch. Die Corona-Massnahmen werden eingehalten. Bitte bringen Sie eine Maske mit. Desinfektionsmittel ist vorhanden. Weitere Infos siehe www.irene-haenni.ch

Autor

Atelier R6

Kontakt

Kategorie

  • Kunst / Design

Publiziert am

19.09.2020

Webcode

schwyzkultur.ch/v3Uj1X