Hatten Spass am Dreh: Irina Melnikova (Violin, Background Vocals), Piri Betschart (Drums, Vocals, Clarinet, Percussion), Tinu Telli (Bass), Petra Auf der Maur-Agostini (Hauptdarstellerin), Klemens Niklaus Trenkle (Hauptdarsteller), Selv Martone (Guitar, Virtual Instruments) und Andrea Böll (Vocals, Percussion). Bild: PD
Hatten Spass am Dreh: Irina Melnikova (Violin, Background Vocals), Piri Betschart (Drums, Vocals, Clarinet, Percussion), Tinu Telli (Bass), Petra Auf der Maur-Agostini (Hauptdarstellerin), Klemens Niklaus Trenkle (Hauptdarsteller), Selv Martone (Guitar, Virtual Instruments) und Andrea Böll (Vocals, Percussion). Bild: PD

Musik

Darstellerin stirbt an Schnupftabak

Im neuen Video der Band Infinitas geht es tödlich zu und her. Hauptdarstellerin Petra Auf der Maur überlebt den Musikclip nicht.

Tod durch Schnupftabak? Kann das sein? Im neuen Videoclip der Melodic-Metal-Band Infinitas aus Muotathal kommt es dazu. Hauptdarstellerin Petra Auf der Maur-Agostini stirbt an einer Überdosis. «Wir wollen damit provozieren. Obwohl uns nicht bekannt ist, dass man an einer Überdosis Schnupftabak sterben kann, lassen wir die Hauptdarstellerin daran sterben», sagt Pirmin Betschart, Schlagzeuger von Infinitas. Die Botschaft des Clips lautet, dass man sich zuerst mit einer Thematik befassen solle, bevor man ein Urteil fälle. «Er soll zum Denken anregen. Alles Übertriebene ist nicht gut. Man soll alles im richtigen Mass tun – und damit sind nicht explizit Suchtmittel gemeint –, damit man das Leben bewusst geniessen kann.» Jeder solle sich die Frage stellen, was gut sei für ihn oder eben nicht.


Im Selgis gedreht


Das Video wurde in einem alten Steinkeller eines Wohnhauses im Selgis gedreht. Das Drehbuch hat Pirmin Betschart selber geschrieben, gefilmt hat Michael Klauser von den Blue Yeti Studios. Sechs Monate hat es bis zur Veröffentlichung gedauert. Rund 40 Personen waren in den Dreh involviert. «Es waren auch zwei Mittelaltervereine zugegen», sagt Betschart. Richtig Mühe hat man sich bei der Maske gegeben. Klemens Niklaus Trenkle, der einen weisen, alten Mann spielt, wurde älter gemacht, als er ist. Die Bandmitglieder und die Hauptdarstellerin wurden hübsch mittelalterlich zurechtgemacht.


Bote der Urschweiz / Nicole Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/nuTGvm