Mit rockigen Mundartsongs begeisterten Padi Bernhard und Sarah Heer das Publikum. Bild: Melanie Schnider
Mit rockigen Mundartsongs begeisterten Padi Bernhard und Sarah Heer das Publikum. Bild: Melanie Schnider

Musik

Erster Liveauftritt von Padis neuer Band

Padi Bernhards neue Band Trybguet trat zum ersten Mal live auf und begeisterte die rund 400 Zuschauer.

Padi Bernhard wurde bis jetzt immer mit dem Hit «Ewigi Liäbi» und der Band Mash in Verbindung gebracht. Gestern Abend hat sich dies geändert. Seine neu gegründete Band feierte im Rahmen des 15. Gersauer Herbsts im Seehotel Waldstätterhof «Weltpremiere». Blaues Scheinwerferlicht flutete die Bühne im Mythensaal, dann trat die siebenköpfige Band Trybguet auf. Statt einer normalen Konzertansprache mit Begrüssung bauten Padi Bernhard und Sängerin Sarah Heer diese gleich in ihr erstes Lied ein und begrüssten so singend die über 400 Zuhörer und Zuhörerinnen. Rockige Mundartsongs folgten.


«Ewigi Liäbi»-Zeit ist definitiv vorbei


Als ein Herr aus dem Publikum «Ewigi Liäbi» forderte, grinste Padi Bernhard dieses herausfordernd an, streckte ihm keck die Zunge raus und gab so zu verstehen, dass die Zeit von Mash vorbei sei. Jetzt ist nämlich Trybguet angesagt. «Nun habe ich bereits die dritte Band gegründet, und vielleicht wundern sich auch einige darüber», gestand Padi dem Publikum. «Doch nun bin ich 48 und endlich angekommen. Nun stimmt es für mich.» Auf seine Worte folgte ein gefühlvolles Stück über Heimat. Seine Stimme kombinierte sich äusserst harmonisch zu den rockigen Melodien seiner Bandmitglieder und zur kräftigen Stimme von Sarah Heer.


Bote der Urschweiz / Melanie Schnider

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.11.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/ikf1hu