Martin Schury und seine Philharcomiker unterhielten mit bekannten Melodien und schmissigen Texten. Bild Katharina Gresch
Martin Schury und seine Philharcomiker unterhielten mit bekannten Melodien und schmissigen Texten. Bild Katharina Gresch

Bühne

Wort-los mit vielen Worten

In Altendorf konnte am Samstagabend herzhaft gelacht werden. Der Komiker Martin Schury machte auf seiner Tournee im Dorfgaden Halt.

Mit der Comedy Show «Wort-los – von wegen» wurde das Publikum bestens unterhalten. Wie der Name der Show schon sagt, ging es um Wörter. Martin Schury machte von Wörtern in einer Art Gebrauch, wie man selbst nie auf die Idee gekommen wäre. Bekannte Sprichwörter wurden so verdreht, dass sie noch lustiger wurden. Schury erzählte nicht nur Witze über alltägliche Sachen wie Kleider und Schuhe – er erläuterte beispielsweise, dass eine Bundfaltenhose auch einfarbig sein kann – sondern auch über ernstere Themen wie die Finanzkrise, das Gesundheitswesen oder die Ehe. Immer wurde jedoch mit einem Augenzwinkern darüber gesprochen, so dass das Publikum im vollen Dorfgaden immer wieder lachte und klatschte.

Musikalische Zwischenspiele

Begleitet wurde Schury von der Band Philharcomiker. An der Gitarre spielte Reiner Schimmel, den Takt gab Fabian Gromann am Schlagzeug an, und am Klavier spielte Andreas Speck. Die Musiker spielten bekannte Melodien.Der Text der Lieder wurde allerdings passend zum jeweiligen Thema im Showprogramm neu geschrieben. Mit ihrem mehrstimmigen Gesang überzeugten die vier Herren auch musikalisch. Während des Abends schlüpfte Schury immer wieder in andere Rollen. So trat er auch einmal als Zahnarztgehilfin, Maler oder Wanderer auf und bewies auch sein schauspielerisches Talent. Das Stück wurde in zwei Teilen aufgeführt. So konnten die Zuschauer in der Pause miteinander plaudern und ein Getränk, ausgeschenkt von der Kulturkommission Altendorf, geniessen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Katharina Gresch)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

01.06.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/s3G9cG