Marc Amacher  wird zu Gast sein beim Haab a Looza Festival in Altendorf. Bild zvg
Marc Amacher wird zu Gast sein beim Haab a Looza Festival in Altendorf. Bild zvg
Das Open Air Altendorf meldet sich zurück - 1

Musik

Das Open Air Altendorf meldet sich zurück

Am 20. und 21. August findet die ersehnte nächste Ausgabe des Haab a Looza Festivals in Altendorf statt – situationsgerecht mit einfachem Corona-Konzept. Unter den Bands sticht Marc Amacher heraus.

Nachdem die Durchführung lange ungewiss blieb, darf nun am Freitag, 20.August, das Haab a Looza Festival, also das Open Air Altendorf, eröffnen. Als erste Band in der malerischen Haab wird ad Lacum aus Lachen ab 19.30 Uhr mit Rock einheizen. Mit einer Mischung aus Hippie und Classic Rock werden im Anschluss Last Avenue aus Hausen am Albis aufspielen. Um den Abend endgültig in eine Open-Air-Party zu verwandeln, folgt zum Abschluss die Ska-Band Skafari. Die Churer waren bereits zu Gast in Altendorf und versprechen beste Unterhaltung.

Newcomer und Routiniers


Am Open-Air-Samstag vom 21. August startet um 17 Uhr mit Aaron der erste musikalische Act des Tages. Der Singer-Songwriter aus Rapperswil bewies mit seinem Sieg am MyCokeMusic Soundcheck, was eine herausragende Stimme bewirken kann. Klangvoll geht es darauf mit Indie-Pop, sphärischen Synth-Patterns und funky Gitarren-Riffs von Javlin weiter. Eine echte Konstante der Schweizer Musikszene folgt mit Redwood. Das ist Rock-Pop vom feinsten, welchen die Band in über 500 Konzerten und während 20 Jahren perfektioniert hat. Auch in diesem Jahr darf eine Blues-Einlage am Haab a Looza Festival nicht fehlen. Die Organisatoren freuen sich sehr, dass diesmal Vollblut-Blueser Marc Amacher & Band diesen Part übernehmen wird. Er ist nicht zuletzt durch zahlreiche TV-Auftritte bekannt geworden und ist ein Stimmungsgarant. Als letzter Live-Act des Open Airs wird schliesslich Fueled by Grace nochmals beste Rockmusik durch die Nacht erklingen lassen.

Vorverkauf nutzen


Um die Gesundheit aller Besucher und Helfer zu schützen, wird das diesjährige Open Air Altendorf auf ein Corona-Konzept setzen. Die Besucherinnen und Besucher benötigen zum Einlass daher ein gültiges Covid-Zertifikat (Ausweis nicht vergessen). Das wird aber gar kein Problem sein, die Organisatoren haben nämlich vorgesorgt. Denn weil sich alle gleich vor Ort gratis testen können, ist dieses Zertifikat leicht erhältlich. Corona wird also kein Hindernis sein, um am Open Air Altendorf dabei zu sein. Am besten sichert man sich deshalb die Tickets schon im Vorverkauf unter www.openair-altendorf.ch/tickets/ oder www.ticketino.ch.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing

Das Haab a Looza Festival in Altendorf lebt nicht zuletzt von der einmaligen Ambiance in der Haab. Bilder zvg Marc Amacher (rechts) ist sicher der bekannteste Name am Open Air Altendorf; hier bei seinem Auftritt mit Kumpel Philipp Gerber vor zweieinhalb Jahren in Bäch. Archivbild bel Aaron aus Rapperswil ist dieses Jahr regelrecht durchgestartet. o

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

10.08.2021

Webcode

www.schwyzkultur.ch/VBwRwk