Brigitte Knobel sagt über ihre jahrelange Malarbeit: «Ich lernte, mich auf Farben einzulassen». Bild zvg
Brigitte Knobel sagt über ihre jahrelange Malarbeit: «Ich lernte, mich auf Farben einzulassen». Bild zvg

Kunst & Design

Kreidestaub präzis verteilt

Brigitte Knobel aus Altendorf veröffentlicht nach fünf Jahren ihr zweites Buch. «Jedä brucht si Inslä» präsentiert Bilder und Gedichte.

«Immer wieder im Alltagsleben komme ich an den Punkt, an dem in mir das Bedürfnis aufkommt, mich auszuklinken – sei es für Minuten, Stunden, Tage.» Dies schreibt Brigitte Knobel einleitend in ihrem neuen Buch und erklärt, was sie während dieser «Zeitinsel» tut: Sie malt. «Meine herrlichste Insel ist das Malen», bestätigt sie auch im persönlichen Gespräch. «Mein Berufsalltag in unserer Bäckerei fordert viel von mir, und so bin ich sehr dankbar, dass ich im Malen meine ganz persönliche Insel gefunden habe», sagt die Geschäftsfrau. «Mit jedem neuen Bild tauche ich in Farben und Gefühle ein. Darin erlebe ich mich immer wieder neu. Es tut mir einfach gut.» So sind im Laufe der vergangenen fünf Jahre Bilder und Poesie zusammengekommen, ausreichend für ein neues Buch. «Jedä brucht si Inslä» beinhaltet rund 30 Bilder und tiefsinnige Gedichte. Es ist im Giger-Verlag in Altendorf erschienen und auch dort erhältlich, zu kaufen ist es auch in der Bäckerei Knobel und im Bücher Spatz in Rapperswil.

Mit Fingern und Kreidestaub

Brigitte Knobel malt seit über zehn Jahren. Die Sujets haben sich zwar verändert, nicht aber dieTechnik. Sie malt mit ihren Fingern und Kreidestaub. Denn sie will nicht nur sehen, wie das Bild entsteht, sie will es spüren. Anfänglich malte sie vor allem Rosen, mittlerweile wagt sie sich – wie sie sagt – auch an andere Blumen und Pflanzen sowie Sujets aus derTierwelt. Schmetterlinge findet sie besonders schön. Mit jedem Bild, das entsteht, verbindet sie eingespielte Präzision, wunderbare Farbgemische und unzählige Gefühle. Oft entsteht passend zum Bild ein tiefsinniges Gedicht.

Das neue Buch wurde am vergangenen Samstag zeitgleich mit einer Bilderausstellung in Ringoldswil (bei Sigriswil) im Restaurant «Krindenhof » vorgestellt. Die Ausstellung im bernischen Ringoldswil (nähe Thun) dauert bis Anfang November. Öffnungszeiten sind unter www.krindenhof. ch zu finden.

Weitere Informationen über Brigitte Knobel und ihrekünstlerische Tätigkeit gibt es auf www.brigitteknobel.ch



Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

27.05.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/NddYdL