Der Musikverein Harmonie Altendorf und die Solistin Janine Odermatt-Rösselet luden zum Winterkonzert. Bild Maria Pierson
Der Musikverein Harmonie Altendorf und die Solistin Janine Odermatt-Rösselet luden zum Winterkonzert. Bild Maria Pierson

Musik

Bekannte Melodien zu einem Weihnachtsstrauss gebunden

Das Konzert des Musikvereins Harmonie Altendorf wartete am Samstagabend mit einer Mischung aus kunterbunter Musik auf.

Die Mehrzweckhalle in Altendorf war gut gefüllt, und die Zuhörer warteten gespannt auf das diesjährige Winterkonzert des Musikvereins Harmonie Altendorf.Durch den Abend führten Manuela Jost und Mark Odermatt. Die Einleitung übernahm jedoch Präsidentin Astrid Oeschger. Das Konzert startete mit dem Einzugsmarsch aus der Operette «Der Zigeunerbaron » von Johann Strauss jun. Die berühmte «Annen-Polka», ein lüpfiges Stimmungsstück, stammt ebenfalls aus seiner Feder.

Janine Odermatt als Solistin

Beim dreiteiligen Stück «Concertino für Flöte» stand die Solistin Janine Odermatt-Rösselet im Mittelpunkt. Die mit dem Master of Arts ausgezeichnete Musikerin leitet Registerproben bei diversen Blasorchestern; unter anderem in Altendorf. Bei «Das Phantom der Oper» wechselten die Passagen von laut auf leise. Die Pianobegleitung verlieh dem Stück eine besondere Note. Wer die traurige Geschichte des Phantoms kennt, konnte die verschiedenen Passagen gut nachvollziehen. Das Stück «Ben Hur», geschrieben von Miklos Rozsa, gewann sogar einen Oscar. Der bekannte Westernklassiker «Die glorreichen Sieben» von Elmer Bern wird oft im Fernsehen oder an Aufführungen gespielt. Das letzte Stück «Leichte Kavallerie» des Komponisten Franz von Suppé bildete den Höhepunkt des Konzertabends.

Unterschiedliche Zugaben

Als Zugabe spielte der Musikverein den bekannten «Radetzky-Marsch» sowie «Stille Nacht». Beim Marsch klatschte das Publikum eifrig mit. Applaus für grosses Engagement Vor den Zugaben wurde Linda Züger für ihre langjährige Tätigkeit im Verein als eidgenössische Veteranin geehrt. Ebenso durfte DirigentGabriel Schwyter grossen Applaus ernten: Bereits seit 15 Jahren begleitet er die Harmonie Altendorf als Dirigent. Zu seinem Jubiläum erhielt er ein neues Dirigierpult. Nach dem offiziellen Teil luden die Mitglieder des Vereins die Besucher noch zu einem «Schlummbi» mit der Live-Jazzband Denise Steinegger & Friends ein.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Maria Pierson)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

22.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/X5Fjhe