Bassist Peter Wehrli (links) und Gitarrist Georg Wehrli feiern ihre Feuertaufe als The Lempels.  Bild Andy Crestani
Bassist Peter Wehrli (links) und Gitarrist Georg Wehrli feiern ihre Feuertaufe als The Lempels. Bild Andy Crestani

Musik

Eine musikalische Nabelschau

Peter Wehrli, Rektor der Kaufmännischen Berufsschule Lachen, und sein Bruder Georg laden am 6. November im Dorfgaden in Altendorf zu einer musikalischen Lesung aus dem Buch «The End ... is open» ein.

Können Lehrer über sich selber lachen? Sie können!

Mehrere Jahre lang hat Peter Wehrli für die «Glarner Woche» Kolumnen geschrieben,meistens unter dem Pseudonym Koni Fehr. «Der Name kommt von den Koniferen. Ich war dabei, Thujas zu schneiden, als mir der Name in den Sinn kam», blickt Peter Wehrli zurück. «Als damaliger Rektor der KBS Glarus war ich eine öffentliche Person. Unter meinem Pseudonym konnte ich auch bissiger schreiben», erzählt er. Einige seiner Kolumnen hat er im Buch «The End ... ist open» verewigt und mittels musikalischen Lesungen dem Publikum näher gebracht.

Premiere von The Lempels

Zum ersten Mal führt ihn eine dieser Lesungen in die March – und zwar in den Dorfgaden in Altendorf. «Als ich den Saal gesehen habe, dachte ich, dass ich den mit der Lesung alleine niemals füllen werde», so Wehrli. Deshalb habe er seinen zwei Jahre älteren Bruder Georg angefragt,ob er ihn begleiten wolle. «Wir machen beide Musik, sind Lehrer – er ist der Komiker,ich der Zyniker», resümiert der Zürcher. So kommt das Publikum in den Genuss einer Premiere: dem Auftritt der The Lempels, angelehnt an Lehrer Lämpel aus «Max und Moritz» von Wilhelm Busch.«Wir stehen nach vielen Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne. Vielleicht ist unser Auftritt Premiere und Derniere zugleich, vielleicht ergeben sich weitere Auftritte», sagt Peter Wehrli lachend.

Das Thema Pädagogik zieht sich wie ein roter Faden durch den Abend. Die beiden Wehrli-Brüder betreiben eine musikalische Nabelschau: «Wir sind Lehrer, wir dürfen über unseren Beruf Witze machen», so der Autor und Musiker schmunzelnd. «Es wird ein lustiger, unterhaltsamer Abend – mit Wort, Musik und Witz», verspricht der Rektor der KB Lachen.

Der Eintritt am Freitag, 6.November, um 20 Uhr im Dorfgaden in Altendorf ist frei (Kollekte).

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Irene Lustenberger)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.11.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/MDdDWm