Kulturkommissionspräsident Marco Müller stellt in der Kapelle St. Johann das Harfenduo Julia Steinhauser (links) und Alexandra Horat vor.  Bild Paul Diethelm
Kulturkommissionspräsident Marco Müller stellt in der Kapelle St. Johann das Harfenduo Julia Steinhauser (links) und Alexandra Horat vor. Bild Paul Diethelm

Musik

Harfenklänge zur Jahreswende

Das Konzert in der Kapelle St. Johann in Altendorf bot Werke aus dem Barock und der Neuzeit.

 In seinen Begrüssungsworten gab Marco Müller, Präsident der Kulturkommission Altendorf, einen kurzen geschichtlichen Abriss zur Kapelle St.Johann. Ein spezieller Willkommensgruss galt nebst den beiden Harfen-Profimusikerinnen Alexandra Horat und Julia Steinhauser dem «Kulturminister» Michael Stähli. Die beiden Interpretinnen erläuterten die einzelnen Programmpunkte. Es gelangten Werke von Komponisten aus der Barockzeit wie Antonio Vivaldi, Guillaume Gatayes, François Joseph Nadermann, Karl Oberthür und Marcel Tournier zur Aufführung. Aus der Neuzeit folgte abschliessend das Werk «Jazzy» für Harfe von Bernard Andrès mit «Ragtime», «Baby Blues» und «Little Boogie». Das begeisterte Publikum erhielt von den beiden Musikerinnen eine Zugabe. Die Harfe einmal als Solo-Instrument in seiner vollen Klangfülle zu hören, war ein besonderer Genuss. Danach lud die Kulturkommission beim Schopf nebenan zum Outdoor-Apéro am Rebenholzfeuer ein.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Paul Diethelm

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.01.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/nkf1L6