Solist Donat Nussbaumer mit dem Sinfonieorchester und dem musikalischen Leiter Urs Bamert. Bild Paul Diethelm
Solist Donat Nussbaumer mit dem Sinfonieorchester und dem musikalischen Leiter Urs Bamert. Bild Paul Diethelm

Musik

Im Einklang mit den Jahreszeiten

Zum Abschluss der Osterfeiertage gab das Sinfonieorchester des Kantons Schwyz ein hochklassiges Konzert.

Schon lange vor Konzertbeginn am Vorabend des Ostermontags war die Pfarrkirche Altendorf bis auf den letzten verfügbaren Platz besetzt. Etliche Besucher mussten sich das Konzert gar stehend anhören.

Vivaldis Lob auf die Jahreszeiten

Mit der «Sonate Nr. 6 A-Dur op 1» für Streicher und Continuo des Schweizer Komponisten Gaspard Fritz eröffnete das Sinfonieorchester Kanton Schwyz (SOKS) unter der musikalischen Leitung von Urs Bamert, Siebnen, den Konzertabend mit barocken Klängen mit Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und Cembalo. Im zweiten Teil kam das wohl bekannteste Werk «Die vier Jahreszeiten» von Antonio Vivaldi in der stimmigen Pfarrkirche voll zur Geltung. Der in Altendorf aufgewachsene und wohnhafte Konzertmeister und Solist Donat Nussbaumer überzeugte die Zuhörer ab Beginn bis zum Schluss von seinem musikalischen Talent mit der Violine. Das hochklassige Konzert wurde mit einem fast nicht endenden Applaus bedankt, was mit Zugaben des Sinfonieorchesters sowie einer Solo-Darbietung von Donat Nussbaumer erwidert wurde. Franziskus Abgottspon, Schauspieler und Regisseur, verstand es, die Zuhörer auf die jeweiligen Abschnitte der vier Jahreszeiten einzuführen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Paul Diethelm)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

30.03.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/MHt66D