Klänge von Violinen und Gitarren harmonierten in Irischen Volksweisen perfekt. Bild Bettina Schärlinger
Klänge von Violinen und Gitarren harmonierten in Irischen Volksweisen perfekt. Bild Bettina Schärlinger

Musik

Klänge zu Kaffee und Kuchen

Die Musikschule Lachen-Altendorf lud am Sonntag zu einem vielfältigen Konzert in die Mehrzweckhalle in Altendorf ein.

Bunt wie ein Frühlingsblumenstrauss war der Anlass, den die Beginnersband und die Jugendmusik, die unter der Leitung von Hanspeter Kunz und Roland Jost stehen, mit mitreissenden Hits beendeten. Ganz kleine, feine Blüten symbolisierten die Kinder, die den Anlass eröffneten. Andrea Germ unternahm mit ihren Schülern der Rhythmik, des Grundkurses und der Kinderchöre Lachen und Altendorf einen Ausflug in die Welt der Zahlen. Es wurde begeistert getanzt, geklatscht und gesungen. Etwas grösser wurde dann der Blumenstrauss mit dem Kinderchor Lachen unter der Leitung von Helena Stocker. Diese Gruppe wagte sich bereits an bekannte Songs von Michael Jackson und an ein Abba- Medley.

Saitenklänge und Sologesang

Irische Volksweisen des Jugendorchesters Ausserschwyz, unter der Leitung von Adrian Müller, und Violinschüler von Monika Risi, die von zwei Gitarren begleitet wurden, begeisterten mit ihren Saitenklängen ebenso wie das Akkordeon Orchester von Werner Jung, das ein Amerika-Medley spielte. «Es ist uns wichtig, an diesem Nachmittag einen möglichst breiten Querschnitt durch den Musikschulalltag zu zeigen», meinte Armin Kölbli, Musikschulleiter, der selbst mit seiner Blechbläser-Band auftrat. Nach einigen grösseren Formationen belebten auch kleinere Gruppen die Bühne. Die drei jungen Gesangstalente Alessia, Alejandro und Naomi, die das Fach Sologesang belegen, sangen aus voller Brust, und liessen offen, ob sie einst die Hitparaden stürmen werden. «Ich bin gar nicht so nervös gewesen», sagte die stolze Alessia nach ihrem gelungenen Auftritt. Das gut organisierte Konzert war Teil des 2. Schwyzer Kulturwochenendes und bot etwa 200 Musikschülerinnen und -schülern die Gelegenheit, ihr Können vor Publikum zu zeigen.

March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

24.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/85RanW