Präsident Toni Knobel (links) wünscht seinem Nachfolger Martin Ziegler mit Blumen alles Gute bei seiner neuen Aufgabe. Bild Claudia Fischer
Präsident Toni Knobel (links) wünscht seinem Nachfolger Martin Ziegler mit Blumen alles Gute bei seiner neuen Aufgabe. Bild Claudia Fischer

Musik

Neuer Präsident für Musikschule

An der achten ordentlichen Mitgliederversammlung der Musikschule Lachen-Altendorf wurde Präsident Toni Knobel verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt.

Die ordentlichen Traktanden waren schnell genehmigt: Der Verein Musikschule Lachen-Altendorf hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von rund 10 000 Franken erwirtschaftet und auch im kommenden Jahr einen solchen budgetiert, konnte die Schülerzahlen minimal steigern und den Mitgliederbeitrag auf momentanem Stand belassen und die neuen Musikräume mit den gesponserten Klavieren werden rege genutzt.

Viel zu erzählen bei Abschied

Mehr zu erzählen gab es bei der Verabschiedung des Präsidenten Toni Knobel. Dieser wird sein Amt aus beruflichen Gründen an Martin Ziegler, Lachen, übergeben. Vizepräsidentin Susanne Summermatter meinte, Knobel habe als damaliger Wunschkandidat viel Ausdauer bei sämtlichen Anfangsschwierigkeiten des Vereins gezeigt und mit Kreativität und Verständnis für die poli - tischen Belange die Geschäfte vorbereitet und Neues aufgegleist – so etwa ein eigenes Vereinssekretariat, eine Vereinshomepage oder neue Musikräume und -angebote.

Ehrenmitgliedschaft für Knobel

Bei Apéro und Ständli des Männerchors Altendorf wurde Toni Knobel zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Martin Ziegler, Präsident des Kantonsgerichts Schwyz und Liebhaber von Musik, Kultur und Theater, freute sich seinerseits, einen so gesunden Verein zu übernehmen und versprach, er werde alles dafür tun, den Kurs zu halten.

Gitarre beliebt

Im Jahr 2009 beschäftigte die Musikschule Lachen-Altendorf der noch immer anhaltende Trend zu Gitarren-Unterricht, vor allem auch Elektro-Gitarre. Hier vorauszusagen, wie sich die Situation entwickelt und die richtigen Massnahmen abzuleiten, sei eine grosse Herausforderung, so Musikschulleiter Armin Kölbli in seinem Jahresbericht. Bei den Blockflötenlehrkräften habe man mehrere Anstellungen auf dem in diesem Fach sehr ausgetrockneten Lehrkräftemarkt tätigen können.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.06.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/3PaGJJ