Donat Nussbaumer and Friends spielten in Altendorf für das Publikum der Jochim-Raff-Gesellschaft Lachen. Bild Frieda Suter
Donat Nussbaumer and Friends spielten in Altendorf für das Publikum der Jochim-Raff-Gesellschaft Lachen. Bild Frieda Suter

Musik

Vier Freunde spielten dreimal Klassik

Donat Nussbaumer and Friends spielten am Sonntag im Dorfzentrum in Altendorf Werke von Josef Joachim Raff, Olivier Messiaen und Ignaz Moscheles.

Nicht in Lachen, dem Sitz der Joachim-Raff-Gesellschaft, sondern am Wohnort von Musiker Donat Nussbaumer fand am Sonntag die neueste Auflage des vielbeacheten Jahreskonzerts statt. «Wir möchten die Erinnerung an den Lachner Komponisten lebendig erhalten», sagte Katja Marty Knobel in den Begrüssungsworten vor rund 70 Personen. Dies gelang mit der vierten grossen Sonate für Violine und Klavier von Raff hervorragend. Der Altendörfler Violonist Donat Nussbaumer und die Pianistin Patricia Ulrich aus Wollerau meisterten die an einem Stück geschriebenen vier Sätze mit Bravour. Kraftvolle Passagen wechselten mit romantischen und lyrischen Elementen ab.

Wechsel von zwei auf vier

Zu Nussbaumer und Ulrich gesellten sich für die beiden folgenden Werke Urs Bamert (Klarinette) und Nicola Mosca (Voloncello). Den «Friends» gelang es mit dem ausdrucksstarken Spiel, das Publikum in den Bann zu ziehen. Das Quartett zum Ende der Zeit von Messiaen entstand während des zweiten Weltkriegs und zog mit den acht an einem Stück gespielen Sätzen auch das Publikum in Altendorf in seinen Bann. Nach Szenen voller düsterer Untergangsstimmung brachten Vogelstimmen oder zart einfliessende Melodien oder Tonfolgen immer wieder Hoffnung auf die Unsterblichkeit. Eine heitere Abrundung erfuhr das Konzertprogramm durch ein Werk von Ignaz Moscheles, welches sich mit dem Grundthema eines böhmischen Volksliedes befasste. Grosser Applaus für die Musiker gab der Begeisterung des Publikums Ausdruck.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/TQ63C5