Unterhielt im Theater Arth: Die Musikgesellschaft Arth unter dem Motto «Swiss Music». Bilder Christian Ballat
Unterhielt im Theater Arth: Die Musikgesellschaft Arth unter dem Motto «Swiss Music». Bilder Christian Ballat
Gab seinen Abschied: Willy Odermatt legt den Dirigentenstab beiseite. Beim Abschlusskonzert blies er das Alphorn.
Gab seinen Abschied: Willy Odermatt legt den Dirigentenstab beiseite. Beim Abschlusskonzert blies er das Alphorn.

Musik

Dirigent sagt am Alphorn Adieu

Die diesjährigen Frühlingskonzerte waren die letzten Amtshandlungen von Willy Odermatt bei der Musikgesellschaft Arth. Er gibt den Taktstock an Paul Gisler weiter.

«Alperose», «Piccolo Man», «Swiss Lady»: Die zwei gut besuchten Frühlingskonzerte der Musikgesellschaft Arth standen im Zeichen der Schweizer Musik. Die 3.-Klass-Formation präsentierte gut unterhaltend Stücke von Schweizer Komponisten und solche, die zwar von einem Ausländer geschrieben wurden, aber einen direkten Bezug zur Schweiz haben. So war der «Glacier Express» im Saal desTheaters Arth musikalisch unterwegs.

Zuerst Interimsdirigent

2007 präsentierten sich die Arther Musikantinnen und Musikanten mit einem neuen Dirigenten. Doch das Gastspiel dauerte nur zwei Monate. Willy Odermatt sprang ein und wurde später definitiv im Amt eingesetzt. «Jetzt ist für mich der Zeitpunkt gekommen, etwas kürzerzutreten», sagte Willy Odermatt. Mit seinem Engagement als Leiter der Musikschule Arth und seinen gewachsenen Verpflichtungen im Schweizer Musikschulverband ist praktisch kein freier Abend mehr geblieben. Als frischgebackener Grossvater möchte er gerne wieder etwas mehr Zeit für sich und seine Familie einsetzen.

Zeit des Umbruchs

«Die fünf Jahre waren eine schöne und gute Zeit», zog er im Gespräch mit dem «Boten» Bilanz. Es sei auch eine Zeit des Umbruchs gewesen, einige Mitglieder haben altershalber ihren Rücktritt gegeben. In den letzten zwei Jahren kamen wieder einige dazu, auch konnten endlich alle Vereinschargen besetzt werden. «Der Zeitpunkt für einen Wechsel ist gut, die Musikgesellschaft ist neuzeitlich ausgerichtet und kann auf Stabilität zählen», sagte Willy Odermatt weiter. Sein Nachfolger als Dirigent der Musikgesellschaft Arth wird Paul Gisler aus Bürglen, der seinerseits unter anderem auch rund zehn Jahre die Brass Band Ibach geleitet hat.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/PQnDFJ