Paul Gisler verabschiedet sich von der Musikgesellschaft Arth als Dirigent. Bild: Silvia Bühler
Paul Gisler verabschiedet sich von der Musikgesellschaft Arth als Dirigent. Bild: Silvia Bühler

Musik

In die Welt der Rockballaden entführt

Die Musikgesellschaft Arth begeisterte unter dem Motto «Rock Classics» rund 450 Zuhörerinnen und Zuhörer mit drei Konzerten.

 Am Wochenende entführte die Musikgesellschaft Arth mit wunderschönen Rockballaden das Publikum zurück in die legendäre Zeit, als die Rockmusik noch zu ihrer Hochform auflief. Stücke wie Queens «Bohemian Rhapsody», Highlights von Eric Clapton in «The Cream of Clapton» oder «Hey Jude» von The Beatles spielten die Musiker unter der Leitung von Paul Gisler. Eine besondere Showeinlage bot die humoristische Ansage des Thurgauer Komikers Markus Jäggi, der als «Bauer Seppetoni Alder aus dem Appenzellerland » die Besucherinnen und Besucher mit Witz und Charme unterhielt und dem Publikum so manchen Lacher entlockte.


Letztes Konzert von Paul Gisler


Im zweiten Konzertteil begrüsste auch Rita Büeler, Präsidentin der MG Arth das Publikum und bedankte sich für das grosse Interesse und Erscheinen. Ebenfalls hatte sie die ehrenvolle Aufgabe, sechs Mitglieder zu ehren. Rita Büeler gratulierte Sara Berlinger (10 Jahre), Markus Betschart (20 Jahre), Jules Busslinger (25 Jahre), Benj Buchli (25 Jahre), und Urs Gwerder für tolle 55 Jahre Musizieren. Ebenfalls konnte Vizepräsident Stefan Pütter Rita Büeler für 25 Jahre treues Musikmachen würdigen. Mit diesem Frühlingskonzert verabschiedete sich Paul Gisler nach sechs Jahren Musizieren mit der Musikgesellschaft Arth als Dirigent. Rita Büeler dankte ihm für seine Arbeit und wünschte Paul Gisler alles Gute für die Zukunft.


Bote der Urschweiz / Silvia Bühler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

23.04.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/Ssxv2b