Schöne Bühnenbilder: In Arth kamen die vielen Zuschauer am Klausenumzug in den Genuss von elf Wagen mit Szenen aus dem Filmmärchen «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». Bilder Christoph Jud
Schöne Bühnenbilder: In Arth kamen die vielen Zuschauer am Klausenumzug in den Genuss von elf Wagen mit Szenen aus dem Filmmärchen «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». Bilder Christoph Jud
Märchenhafter Wagen: Die organisierende Klausengesellschaft baute den Wagen, auf dem Aschenbrödel beim Sortieren der Linsen dargestellt wird.
Märchenhafter Wagen: Die organisierende Klausengesellschaft baute den Wagen, auf dem Aschenbrödel beim Sortieren der Linsen dargestellt wird.
Es war sein Umzug: Der Samichlaus winkte Hunderten von Zuschauern zu.
Es war sein Umzug: Der Samichlaus winkte Hunderten von Zuschauern zu.

Volkskultur

Märchenhafter Klausenumzug

Am ersten Adventswochenende fanden in unserer Region mehrere passende Anlässe statt. Am Klausenumzug in Arth kam Aschenbrödel zu Besuch.

Am Samstag war in Arth im Zweijahresrhythmus wieder der Klausenumzug der Klausengesellschaft Arth angesagt. Dem Thema «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» entsprechend, war es ein märchenhafter Umzug. Der längst zum Weihnachtsklassiker gewordene Märchenfilm entstand vor genau 40 Jahren. Auf elf Umzugswagen wurden Szenen aus dem Filmmärchen dargestellt. In Brunnen wurden der Bastelmarkt im Theresianum Ingenbohl und der KirschBrunnenMarkt von über 1000 Personen besucht. In Gersau lud man erfolgreich zu den ChlausNächten, und im Klosterdorf Einsiedeln wurde am Samstagnachmittag der malerische Weihnachtsmarkt mit rund 130 Ständen eröffnet.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

02.12.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/92vNjm