Multimedial unterwegs ist das Projekt «Einsiedeln anderswo» von Susanne Bosshard-Kälin und Heinz Nauer. Dieses wird am 31. Januar im Korporationshaus in Wollerau präsentiert. Bild zvg
Multimedial unterwegs ist das Projekt «Einsiedeln anderswo» von Susanne Bosshard-Kälin und Heinz Nauer. Dieses wird am 31. Januar im Korporationshaus in Wollerau präsentiert. Bild zvg

Dies & Das

Film

Literatur

Auswanderer-Geschichte mit Fortsetzung in Wollerau

SchwyzKulturPlus zeigt mit einer Multimedia-Produktion im Gemeindehaus der Korporation Wollerau auf, dass auch Wollerauer Familien seinerzeit in die USA nach Kentucky auswanderten.

Zwischen 1850 und 1950 wanderten mehr als 3000 Ausserschwyzer und Ausserschwyzerinnen nach Übersee aus, die meisten aus Einsiedeln. Es zog sie vorwiegend in die USA, nach Kentucky (Louisville). Vier Generationen später bestanden nur noch wenig Verbindungen zur alten Heimat. Doch das hat sich total geändert: Vor gut drei Jahren entdeckte die Journalistin Susann Bosshard-Kälin noch vorhandene Fäden und machte sich mit einer jungen Crew auf den Weg für Recherchen und Filmaufnahmen in Louisville. Dies war der Anfang eines erstaunlichen Projekts, das die Regisseurin Claudia Steiner mit ihrem Film «Auf den Spuren der Identität» weiter ausbaute, und das mit einem neuen Fotobuch sowie weiteren intensiven Kontakten und Vorhaben ein Projekt mit Zukunft bleibt.


Vorstellung am 31. Januar


Wo würde eine Schwyzer-Auswanderer- Geschichte besser hinpassen als ins ehrwürdige Gemeindehaus der Korporation Wollerau? Erstmals von dieser Idee hörte der Vorstand von SchwyzKulturPlus im vergangenen Jahr an einer Vorstellung durch Initiantin Susann Bosshard-Kälin und Historiker Heinz Nauer im Einsiedler-Chärnehus. Umgehend buchte er das höchst engagierte Team für eine Präsentation des spannenden Projekts in Wollerau, da ja auch Wollerauer-Familien unter den Auswanderern nach Louisville waren. Der Anlass über ein bedeutendes Stück Historie findet am Donnerstag, 31. Januar, um 19.30 Uhr statt und ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. In einem zirka anderthalbstündigen Programm werden Bosshard und Nauer umfassend über die Entstehung des Projektes informieren; einen weiteren interessanten Zacken setzt gewiss die ebenfalls anwesende Filmerin Claudia Steiner mit ihrem 40-minütigen Dokumentar-Film «Auf den Spuren der Identität» zu.


Anmeldung erwünscht


Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen und nehmen Sie teil. Eine Anmeldung unter info@schwyzkultur.ch ist erwünscht. Bei einem Apéro besteht nach der Veranstaltung Gelegenheit zum Austausch.

Autor

SchwyzKulturPlus

Kategorie

  • Dies & Das
  • Film
  • Literatur

Publiziert am

23.01.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/NpnBQW