Eckehard Schubert begeisterte als Beethoven am Flügel. Bild: Ernst Immoos
Eckehard Schubert begeisterte als Beethoven am Flügel. Bild: Ernst Immoos

Musik

Beethoven in Klang und Wort vorgestellt

Eckehard Schubert stellte Beethovens Leben in einem Schauspielkonzert vor.

Viele interessierte jüngere und ältere Besucher fanden am Sonntag den Weg in den Schwyzer Chupferturm, wo Beethovens Musik und Leben musikalisch und schauspielerisch vorgetragen wurde. Eckehard Schubert gab den Einstieg am Flügel mit der «Pathetique» und sprach danach über die Leidenschaft, die sich durch das musikalische Werk und das Leben Beethovens zieht. Die Auswahl der Sonaten und einzelnen Sinfoniesätze spielte Schubert am Flügel in sanfter Klarheit oder orchestral klingend entsprechend den verschiedenen Stimmungen der Kompositionen. Es war eine klangvolle, anschauliche Präsentation des Lebens und der Gefühlswelt Beethovens, der Musik komponieren wollte und konnte, «wie bis anhin noch nie komponiert wurde». Seine Präsentation und das grosse Können am Flügel faszinierten die Besucher, welche die Leistung mit anhaltendem Applaus quittierten.

Bote der Urschweiz / Ernst Immoos

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.11.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/84DfDZ