Vor einer beeindruckenden Kulisse gaben die Alphornbläser und Fahnenschwinger sowie die Helebardenträger eine folkloristische Einlage. Bilder: Erhard Gick/Josias Clavadetscher
Vor einer beeindruckenden Kulisse gaben die Alphornbläser und Fahnenschwinger sowie die Helebardenträger eine folkloristische Einlage. Bilder: Erhard Gick/Josias Clavadetscher
Bestsellerautorin Blanca Imboden (Bild rechts) sprach in einer bewegenden Festrede zum Publikum.
Bestsellerautorin Blanca Imboden (Bild rechts) sprach in einer bewegenden Festrede zum Publikum.

Dies & Das

Volkskultur

Brunnen war erneut ein heisses Pflaster

Mehrere Tausend Besucher zog es wiederum nach Brunnen, an die Bundesfeier, zum Feuerwerk und vor allem zur zweitägigen Party.

Sie nahm kein Blatt vor den Mund. Bestsellerautorin Blanca Imboden gab ihre 1.-August-Gefühle und jene zur Schweiz ungeschminkt preis. Dafür erntete sie an der Bundesfeier in Brunnen tosenden Applaus. Sie packte in ihrer Rede kritisch die Schweiz an, lobte aber auch deren Errungenschaften. Musikalisch umrahmt, war es einmal mehr eine eindrückliche Feier auf dem Auslandschweizerplatz. Folklore durfte selbstverständlich nicht fehlen, und so war der Einzug durchs Dorf wieder von Tausenden Besuchern begleitet.


Partymeile wurde nochmals vergrössert


Während wie bisher vor dem «Schiltenüüni » das zweitägige Dorffest stieg und am Waldstätterquai die Volksmusikfreunde auf ihre Rechnung kamen, ist die ganze Party für die Schlager- und Latino-Fans auf den Bellevuequai ausgeweitet worden. Dort trat am Vorabend ein Helene-Fischer-Double auf, das zünftig Dampf gemacht hat, gestern hat dann die Karibik Einzug gehalten: die Latino-Band Lariba.


Bote der Urschweiz / Erhard Gick - Josias Clavadetscher

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste
  • Dies & Das

Publiziert am

02.08.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/NyEDuB