Carola Item und Nicole Zehnder (Zweite und Dritte von links) inmitten der Pink Ladies. Bild Sandrine Hedinger
Carola Item und Nicole Zehnder (Zweite und Dritte von links) inmitten der Pink Ladies. Bild Sandrine Hedinger

Bühne

Vom Broadway direkt ins Theresianum

Nicole Zehnder und Carola Item haben das Musical «Grease» zu ihrer Fachmaturitätsarbeit gemacht – authentisch und auf Schweizerdeutsch.

Wer kennt sie nicht, die wunderschöne Verfilmung der Musical-Romanze, wie sich Olivia Newton-John als Sandy und John Travolta als Danny unsterblich ineinander verlieben. «Summer Nights», «You’re the One that I Want» oder die Reprise «Look At Me, I’m Sandra Dee» – Klassiker, die einem bis spät in die Nacht in den Ohren liegen. Das dachten sich auch Carola Item und Nicole Zehnder aus Brunnen, welche ihre Fachmaturitätsarbeit im Theresianum Ingenbohl in Form eines Broadway-Musicals umsetzen. Beginnend mit der klassischen Szene, wie Sandy und Danny ihren Freunden von ihrer Sommerliebe erzählen, führen die beiden angehenden Absolventinnen Szene für Szene durch die Liebesgeschichte. «Einige Szenen haben wir natürlich rausgeschnitten und etwas abgeändert – doch die Namen mussten wir einfach original lassen, das sind Klassiker», strahlen Nicole Zehnder und Carola Item. Ihre erste Aufgabe bestand darin, das Drehbuch vom Englischen ins Schweizerdeutsche zu übersetzen. «Es war gar nicht immer so einfach, geläufige und coole englische Ausdrücke ‹einzuschweizern›», erzählt Carola Item. «Manchmal haben wir erst auf der Bühne gemerkt, dass wir bestimmte Sätze noch umformulieren müssen, da sie sich Schweizerdeutsch einfach nur lustig anhörten», ergänzt Nicole Zehnder lachend.

Vier Männer und sechs Frauen

Hinter der Bühnenproduktion der beiden Fachmaturandinnen stehen unzählige Stunden Arbeit, Zusammensitzen, Aus- und Durchdenken. Entstanden ist ein fast einstündiges Musical auf Schweizerdeutsch, die Songs auf Englisch, die Szenen so nahe wie möglich dem Original und dennoch mit viel Platz für Authentizität. «Es war uns ein Anliegen, dass alle unsere Musicaldarsteller und -darstellerinnen ihre eigenen Charaktere und Ideen in die jeweiligen Rollen miteinbringen können», sind sich die beiden einig. Die Darstellerinnen und Darsteller sind vier junge Männer als T-Birds und sechs junge Frauen als Pink Ladies aus dem Kanton Schwyz, Nicole Zehnder und Carola Item mitgezählt. Sie beide sind Regisseurinnen und gleichzeitig Darstellerinnen: Pro Abend schlüpfen sie je einmal in die Rolle der Sandy auf der Bühne und einmal in die Rolle der Regisseurin hinter der Bühne.

Aufführungen

Donnerstag, 19. Februar, 19.00 Uhr, und Samstag, 21. Februar, 17.00 Uhr, in der Aula des Theresianums Ingenbohl.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

14.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/KkA1mc