Die Teilnehmenden der MPS Ingenbohl-Brunnen freuen sich über den zweiten Platz am School Dance Award. Bild PD
Die Teilnehmenden der MPS Ingenbohl-Brunnen freuen sich über den zweiten Platz am School Dance Award. Bild PD

Bühne

Wieder auf dem Podest

Die MPS Ingenbohl-Brunnen wurde beim School Dance Award Zweite.

Am Samstag fand zum dritten Mal der School Dance Award in Luzern statt. Über 58 Teams mit rund 900 Kindern und Jugendlichen von der 4. Klasse bis zur Matura haben sich für den Event angemeldet. Der Tanzwettbewerb fand im KKL Luzern statt. Mit dabei waren auch in diesem Jahr 21 Schülerinnen und ein Schüler der ersten bis dritten Oberstufe aus Brunnen. Sie besuchten jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr, unter der Leitung von Sportlehrerin Steffi Duss, ein freiwilliges Tanzangebot der Schule. Seit letztem Herbst studierten sie Woche für Woche ihren Auftritt ein, der verschiedene Tanzstile enthielt.

Perfekter Auftritt

In den letzten Wochen mussten die Teilnehmenden noch an ihrer Ausstrahlung arbeiten, und sie haben sich mit einigen Aufritten im Freien und in der Schulpause fit für die Bühne gemacht. Unterstützt durch zahlreich angereiste Eltern und Freunde zeigten sie dann am Samstag in der Kategorie «freiwilliger Schulsport 7.–9. Klasse» einen perfekten Auftritt. Die Freude war riesig, als der Name MPS Ingenbohl-Brunnen für den zweiten Platz genannt wurde. Gewonnen hat dieses Jahr eine Streetdance-Gruppe aus Stans. Für einige Schülerinnen und Schüler war es nach drei sehr erfolgreichen Jahren der letzte Auftritt auf dieser Bühne. Die anderen starten im nächsten Jahr wieder durch

Bote der Urschweiz (pd)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

28.03.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/wY5aKD