Von links: die vier anwesenden Kunstschaffenden Sandra Autengruber, Barbara Bösch, Nicolas Wittwer und Veronika Suter, es folgen Verena Tonazzi, Sylvia Schranz sowie Kuratorin Franziska Amstad.
Von links: die vier anwesenden Kunstschaffenden Sandra Autengruber, Barbara Bösch, Nicolas Wittwer und Veronika Suter, es folgen Verena Tonazzi, Sylvia Schranz sowie Kuratorin Franziska Amstad.

Dies & Das

Begleitausstellung zur 20. Skulpturenwoche

Am 8. August beginnt die 20. Skulpturenwoche. Ergänzend dazu sind bestehende Werke der acht Kunstschaffenden ausgestellt.

Die 20. Skulpturenwoche am Bellevuequai in Brunnen ist zugleich die letzte und findet vom 8. bis 15. August statt. Sie steht ganz im Zeichen von «Brunnen». Acht Künstlerinnen und Künstler werden in ihren Freiluftateliers am See kreativ arbeiten. Ergänzend zur Skulpturenwoche ist in der Galerie am Leewasser eine Ausstellung zu sehen. Noch bis zum 29. August kann das interessierte Publikum bestehende Werke der acht Künstler begutachten. Präsentiert werden Skulpturen, Objekte, Installationen und Malerei. Die verwendeten Materialien sind sehr vielfältig. Am letzten Samstag fand die Vernissage statt. Sie war gut besucht. Vier Kunstschaffende waren persönlich vor Ort und wurden von Kuratorin Franziska Amstad dem Publikum vorgestellt. Für die Kunstschaffenden bietet die Begleitausstellung zur Skulpturenwoche eine gute Plattform, um ihr Schaffen näher vorzustellen. Namentlich sind dies: Sandra Autengruber, Emmen, Barbara Bösch, Kaufdorf BE, Stefan Esterbauer, Hochburg-Arch/ Österreich, Achim Schroeteler, Luzern, Emanuel Strässle, Basel, Martin Stützle, Ennenda GL, und aus dem Kanton Schwyz Veronika Suter, Brunnen, sowie Nicolas Wittwer aus Merlischachen.

Bote der Urschweiz (gb)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

27.07.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/1mK2rG