Malt ausdauernd Harlekins auf die Tafeln: Der Steiner Künstler Franz Föhn ist ein Spezialist in Sachen Comics. Bild Geri Holdener
Malt ausdauernd Harlekins auf die Tafeln: Der Steiner Künstler Franz Föhn ist ein Spezialist in Sachen Comics. Bild Geri Holdener

Dies & Das

Comic-Wände für Raucher

Italienischer Harlekin, Schweizer Harlekin, japanischer Harlekin: Der 30-jährige Steiner Künstler Franz Föhn verziert Holztafeln, die während der Fasnacht als Raucherlounge des Brunner City Hotels dienen.

«Harlekins tanzen gerne, trinken gerne, singen gerne und essen gerne. Kurz gesagt: Wo Harlekins sind, ist Party angesagt», meint Bruno Fanchini vom Brunner City Hotel. Deswegen hat man sich eine ausgefallene Raucherlounge für die Fasnachtszeit ausgedacht. Dutzende Harlekins zieren Holzplatten, die ausserhalb des Restaurants angebracht werden.

Lärm gedämmt und dekoriert

Mit Heizstrahlern bestückt, dienen diese paffenden Fasnächtlern als Fumoir. Gleich drei Fliegen auf einen Schlag: «Die Raucher haben eine warme Ecke zur Verfügung, meine Nachbarn hören den Lärm nicht, und das Restaurant ist schön fasnächtlich geschmückt.»

Stunden investiert

55 Stunden hat der Steiner Künstler Franz Föhn bis heute in die Comic-Zeichnungen investiert. Nächste Woche soll die Dekoration des City Hotels fertiggestellt sein. Und während der Fasnacht sollen die Harlekins dort drin tanzen, trinken und rauchen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

14.01.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/pd6sW2