Freuen sich über die unterzeichnete Leistungsvereinbarung: Gemeindepräsident Albert Auf der Maur (links) und Sylvia Schranz, Präsidentin von Kultur Brunnen.
Freuen sich über die unterzeichnete Leistungsvereinbarung: Gemeindepräsident Albert Auf der Maur (links) und Sylvia Schranz, Präsidentin von Kultur Brunnen.

Dies & Das

Gemeinde und Kultur Brunnen spannen zusammen

Die Gemeinde Ingenbohl vertieft mit einer neu unterzeichneten Leistungsvereinbarung die Zusammenarbeit mit Kultur Brunnen. Der Kulturverein übernimmt ab sofort auch die Organisation des beliebten Kulinarik-Festivals Brunnen kocht.

«Die Gemeinde Ingenbohl und Kultur Brunnen möchten in Zukunft die gute Zusammenarbeit noch intensivieren», betont Gemeindepräsident Albert Auf der Maur. Aus diesem Grunde hat man nun eine Leistungsvereinbarung unterzeichnet. «Kultur Brunnen ist für uns ein zuverlässiger Partner, und wir können so das kulturelle Leben in der Gemeinde gezielt und trotzdem vielseitig fördern», erklärt Auf der Maur.

Über 230 Veranstaltungen

Der gemeinnützige Verein Kultur Brunnen wurde 1988 gegründet und zählt über 400 Mitglieder. Bis heute hat der initiative Kulturförderer in Brunnen und Umgebung über 230 Veranstaltungen organisiert: von Ausstellungen und Lesungen über Konzerte und Theateraufführungen bis zu Vorträgen und Degustationen. Zu den wiederkehrenden Höhepunkten gehören unter anderem der internationale «Poetry Slam» und die «Skulpturenwoche ». Gemäss Leistungsvereinbarung verpflichtet sich der Veranstalter neu zur Durchführung von mindestens acht kulturellen Anlässen verschiedener Kultursparten und einem Grossanlass von überregionaler Bedeutung pro Jahr. Ausserdem soll der Bevölkerung und insbesondere den Jugendlichen der Zugang zu Kultur ermöglicht werden. Dies ist auch ein grosses Anliegen des Vereins, zumal bereits jetzt Jugendliche unter 18 Jahren freien Eintritt geniessen. Im Gegenzug unterstützt die Gemeinde den Verein jährlich mit einem finanziellen Beitrag, welcher erstmals ins Budget 2012 aufgenommen wird.

«Brunnen kocht» wieder 2013

Zudem übernimmt Kultur Brunnen neu auch die Organisation von «Brunnen kocht». Das beliebte Kulinarik-Festival wurde seit der Premiere 1997 im Zweijahresrhythmus von der Kulturkommission der Gemeinde durchgeführt. Diese möchte sich jedoch in Zukunft vermehrt auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und hat daher eine geeignete Nachfolge gesucht und gefunden. «Essen ist ein wichtiger Teil der Kultur – wir freuen uns daher sehr auf ‹Brunnen kocht›», erklärt Sylvia Schranz, Präsidentin von Kultur Brunnen. Die nächste Ausgabe des Anlasses findet allerdings erst 2013 statt – und nicht wie turnusgemäss vorgesehen im nächsten Jahr. Die Verschiebung hat vor allem organisatorische Gründe.

Strassenkünstlerfestival für 2012geplant

Einerseits plant Kultur Brunnen für nächsten Sommer einen anderen Grossanlass, weshalb die personellen Ressourcen des Vereins bereits gebunden sind. Vom 17. bis 19. August 2012 findet erstmals ein internationales Strassenkünstlerfestival statt, welches in einem Zweijahresrhythmus wiederholt werden soll. Das dreitägige Spektakel soll Besucher aus der ganzen Zentralschweiz anziehen und als touristische und kulturelle Attraktion positive Impulse für Brunnen und die Region schaffen. Andererseits soll auch die Organisation von «Brunnen kocht» neu aufgebaut werden, was Zeit beanspruchen wird. Dafür soll der Anlass noch besser werden, wie Schranz erklärt: «Wir wollen das bewährte Konzept weiterführen und trotzdem punktuell Verbesserungen anbringen, damit ‹Brunnen kocht› ein noch grösserer Genuss wird.»

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

19.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/TrSeHs