Die Initianten: Roland Arioli, Petra Birchler und Sepp Inderbitzin vom Verein Kult-Turm; sie haben den Kult-Turm im Rahmen der Zwischennutzung auf dem Areal Brunnen Nova realisiert.
Die Initianten: Roland Arioli, Petra Birchler und Sepp Inderbitzin vom Verein Kult-Turm; sie haben den Kult-Turm im Rahmen der Zwischennutzung auf dem Areal Brunnen Nova realisiert.

Dies & Das

Kult-Turm startet mit Programm

Der Kult-Turm auf dem Areal von Brunnen Nova (ehemals Zementfabrik) wird am 20. April mit einer Filmvorführung den ersten kulturellen Anlass durchführen. Im Mai folgt als nächster Event ein Flohmarkt.

Die Initianten Roli Arioli, Petra Birchler und Sepp Inderbitzin freuen sich, am 20. April im Kult-Turm den ersten kulturellen Anlass durchzuführen. Unzählige Stunden Arbeit und ein grosser Organisationsaufwand gingen diesem Anlass voraus. Das ehemalige Silo-Gebäude, heute Kult-Turm benannt, wird fortlaufend renoviert. Im Erdgeschoss ist man daran, ein Vereinslokal zu realisieren, im zweiten Stock ein funktionaler Eventraum mit Bar, Beleuchtung, Musikanlage und Bühne. «Es darf nicht vergessen werden, dass dieses Gebäude ein reines Betongebäude ist. Wir fanden bescheidene Verhältnisse vor», so Petra Birchler. Die Initianten des Projekts Kult-Turm haben im Januar den Verein Kult-Turm gegründet. Jeder Interessierte kann in diesem Verein Mitglied werden. Eine Mitgliedschaft ermöglicht es, im Kult-TurmVeranstaltungen durchzuführen und aktiv an der Umsetzung des Programms teilzuhaben. Das Kernteam beim Kult-Turm besteht zurzeit aus sechs Mitwirkenden.

Mix aus Veranstaltungen

«Wir möchten einen guten Mix anVeranstaltungen für Jung und Älter durchführen», meint Petra Birchler. Konzerte, Lesungen, Kinoabende, DJ-Events, Tanzabende, Kunstausstellungen, Theateraufführungen, Flohmärkte und Weiteres will man im Kult- Turm realisieren. «Für Ideen sind wir jederzeit offen und wünschen uns viele Mitglieder, die uns tatkräftig unterstützen können während dem Projekt in der Zwischennutzung von Nova Brunnen», so Petra Birchler.

Regisseur anwesend

Als Erstes steht ein Filmabend an. Am kommenden Samstag, 20. April, wird der Film «Verliebte Feinde» gezeigt. Die Dokufiction erzählt die Geschichte eines aussergewöhnlichen Schweizer Liebespaares: Der katholische intellektuelle Peter von Roten stammt aus dem Wallis, die protestantische Frauenrechtlerin Iris von Roten vom Zürichsee. Die Liebe führte diese zwei starken Persönlichkeiten zusammen. Der Regisseur Werner Schweizer, aufgewachsen in Kriens, wird ebenfalls anwesend sein und über sich und den Film einen kurzen Einblick geben. Nach dem Film wird er mit den Anwesenden über den Film diskutieren.

Michael Jackson im Kult-Turm

Nach dem Filmabend folgt am 11. Mai ein Flohmarkt. Für diesen Anlass können vorhandene Tische gemietet und Trouvaillen verkauft werden. Am 22. Juni findet ein Konzert mit Fabian Leisi statt. Darauf folgt am 29. Juni (am 25. Juni wäre Michael Jackson 55 Jahre alt geworden) zu Ehren von Michael Jackson ein Musikanlass. Die zukünftigen Öffnungszeiten des Kult-Turms sind noch nicht klar. «Momentan sind Diskussionen im Gange, dass der Kult-Turm jeweils freitags und samstags von 18.00 bis 02.00 Uhr geöffnet sein wird», weiss Petra Birchler. Auch Vereine sollen die Räumlichkeiten künftig an den Wochenenden oder je nach Bedürfnis unter der Woche nutzen können.

Mehr Informationen zum Verein Kult-Turm und den geplanten Events gibt es fortlaufend unter www.kult-turm.ch. Reservationen fürdie Veranstaltungen können ebenfalls auf dieser Homepage vorgenommen werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

17.04.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/GtHqrF