Ein rosaroter Blickfang: Die Seerose lag vom 29. Mai bis am 21. Juni in Luzern vor Anker. Bild Gästival/Emanuel Ammon
Ein rosaroter Blickfang: Die Seerose lag vom 29. Mai bis am 21. Juni in Luzern vor Anker. Bild Gästival/Emanuel Ammon

Dies & Das

Seerose bringt viel Spektakel in die Region

Nächste Woche landet die Seerose in Brunnen. Sie bringt ein sehr breites, kreatives und unterhaltsames Programm mit, das für jeden etwas bereit hält.

Lange wurde über das Gästival, über 200 Jahre Gastfreundschaft und über die gigantische Seerose geredet und geschrieben. Nun wird das aussergewöhnliche Tourismus-Projekt auch in der Region Schwyz greifbar. Am Montag – je nach Wetter etwa um 14.00 Uhr – fährt die rosarote Plattform in Brunnen ein und wird in der Lidobucht fest und föhnsicher verankert. Am Donnerstag öffnet die schwimmende Plattform ihre Blätter und empfängt dann während zweier Wochen Gäste aus nah und fern. In Luzern wurden 20 000 Besucher gezählt. In Brunnen sollen es sogar noch mehr werden. «Obwohl eine Schätzung schwierig ist, rechnen wir mit über 20 000 Besuchern, da der 1. August mit dabei ist», sagt Monica Müller, Gästival- Projektkoordination Schwyz, gegenüber dem «Boten». Platz dafür bietet die Seerose genug: Bis zu 700 Personen fasst die begehbare Skulptur – bei 48 Metern im Durchmesser und 16 Metern in der maximalen Höhe durchaus nachvollziehbar.

Rock, Comedy und Schwingen

Das Programm verspricht einiges. «Es ist vielfältig und gelungen. Da findet garantiert jeder etwas, das ihm zusagt», so Müller. Neben vielen eigens auf die Seerose zugeschnittenen Produktionen treten auch (inter-) national bekannte Showgrössen wie Ivo mit der renommierten Rock- und Acapella- Gruppe Naturally 7 aus New York, Leonard mit seinem Bühnen-Jubiläum (30 Jahre) oder das besonders in der Region Schwyz beliebte Chaostheater Oropax auf. Auf die Frage, was denn das Highlight sei, antwortete Müller: «Das ist Geschmackssache, persönlich ist mein Favorit aber Amazing Grace, der Kinder-Gospelchor aus Paris.» Hervorzuheben ist sicherlich auch der Brauchtumstag am 29. Juli, wenn im Showschwingen einige Bösen ihr Können zeigen. Mit dabei sind unter anderem Adi und Philipp Laimbacher, Christian Schuler und Christoph Bieri.

Verabschiedung mit Schwyzern

Bevor die Seerose in Brunnen begrüsst wird, erfolgt in Stansstad am Sonntag noch eine würdige Verabschiedungmit Stabsübergabe von Nidwalden an Schwyz. Eine offizielle Delegation um Regierungsrat Othmar Reichmuth nimmt die Seerose in Empfang – alle Schwyzerinnen und Schwyzer sind dazu eingeladen. Bereits am Vormittag beginnt das Fest. Schwyzer Gaumenfreuden, Brauchtum und Musik werden präsentiert. Zwischen den Showblöcken halten der Nidwaldner Landammann Hans Wicki und Reichmuth Reden.

Informationen
Programm

http://gaestival.ch/#home/post/seerose

Öffnungszeiten (täglich)

Tagesprogramm: 10.00 bis 17.30 Uhr
Abendprogramm: Türöffnung ab 18.00 Uhr


Preise


Tag
Erwachsene (2 Kinder gratis) 15 Franken
Jugendliche, AHV/IV, Studenten 10 Franken

Abend
Erwachsene 15 Franken
Kinder und Jugendliche (unter
16 Jahren nur in Begleitung),
AHV/IV-Bezüger, Studenten 10 Franken


Aufpreis Kombination Tag/Abend
(nur an der Tageskasse erhältlich) 10 Franken


Im Ticketpreis enthalten ist nebst dem Eintritt ein
Getränk auf der Seerose. Zwei Kinder in Begleitung
eines Erwachsenen sind gratis. Ein Tagesticket
ermöglicht einen Mehrfachzugang.


Speziell für die Einwohner des Kantons
Schwyz: Tagestickets inklusive Getränk gibt es
zum Preis von 7.50 Franken. Die Tickets müssen
aber via Brunnen Tourismus (www.brunnentourismus.
ch) bezogen werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

10.07.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/aqDg1x