Der Vorstand vom Verein Kult-Turm mit Silvan Schindler, Gastro und Bauliches, Deborah Schweizer, Programm, Marcel Birrer, Präsident, Fritz Knecht, Helfer, Franca Smaldore, Kassierin, und Roland Arioli, Beisitzer. Bild: PD
Der Vorstand vom Verein Kult-Turm mit Silvan Schindler, Gastro und Bauliches, Deborah Schweizer, Programm, Marcel Birrer, Präsident, Fritz Knecht, Helfer, Franca Smaldore, Kassierin, und Roland Arioli, Beisitzer. Bild: PD

Dies & Das

Solange der Turm steht, prägt er Brunnens Kultur

Der Kult-Turm hat einen Vertrag bis Ende Juli, der jeweils alle drei Monate erneuert werden kann – bis der Turm aberissen wird.

Weil der Verein Kult-Turm künftig für Events mit Walter Riget von der Cantina Nova zusammenarbeitet, fand die dritte GV auf dessen Areal statt. Die Cantina Nova ist ab 4. Juni offiziell als Baustellenimbiss geöffnet und hat sich auf dem Areal hinter dem Kult-Turm eingerichtet. Für grössere Events wie Theater, Kinoabende oder Parties wird der Verein Kult-Turm mit Walter Riget und seinem Team zusammenarbeiten. Präsident Roland Arioli eröffnete die GV zum letzten Mal. «Wir haben von der Firma hrs, der das Areal, auf dem der Kult-Turm steht, nun gehört, eine mündliche Zusage, dass wir den Turm so lang zwischennutzen dürfen, bis er abgerissen wird», sagte Roland Arioli. Der mündliche Vertrag ist vorerst bis Ende Juli 2018 gültig, anschliessend kann er jeweils für eine Frist von weiteren drei Monaten verlängert werden. Am ersten Maiweekend profitierte davon der Verein Rideside und führte auf dem Areal seine Season Opening Party durch. «Es ist alles sehr friedlich und stimmig über die Bühne gegangen, und wir vom Vorstand Kult-Turm haben diesen ersten Event gerne begleitet», meinte Marcel Birrer. Dass ab sofort bei jedem Event, bei dem nicht der Kult-Turm als Organisator auftritt, dennoch mindestens eine Person vom Vorstand des Vereins Kult- Turms dabei sein muss, ist eine Bedingung, an die sich der Verein halten muss. Ebenso, dass der Innenbereich rauchfrei ist. Neu darf der Clubraum 100 Gästen Eintritt gewähren. Darum mussten auch einige bauliche Massnahmen umgesetzt werden. 2016 standen 35 Events auf dem Programm, 2017 wegen der Schliessung keine, im Jahr 2018 stehen auch schon einige Termine fix in der Kult-Turm-Agenda. So richtig los geht es mit der Fussball- Weltmeisterschaft. Die Public-Viewing-Zone mit Leinwand, Open-Air-Bar und Grill, Fussball-Goals mit Rasenteppich und neu ein Fussball-Billard locken bestimmt viele Fussballbegeisterte an.


Neuer Präsident heisst Marcel Birrer


Das Public-Viewing ist nur dank eines zusätzlichen externen Helferteams möglich. «Wenn wir weiterhin ein wöchentliches Programm anbieten wollen, sind wir auf freiwillige Helfer angewiesen», betonte Deborah Schweizer. Schweizer selber bietet ab dem 22. Juli jeden dritten Sonntag einen Workshop in Naturheilkosmetik an. Weiter sind im August, September und Oktober ein Konzert von Infinitas, die vierte Zentralschweizer Quadmeisterschaft, ein Flohmarkt und der zweite Kantonale Kulturtisch geplant. Bei den Wahlen gab Roland Arioli als Präsident seinen Rücktritt bekannt, ebenso der nicht anwesende Erhard Sigrist. Arioli bleibt dem Vorstand als Beisitzer treu. Marcel Birrer übernimmt das Amt des Präsidenten. Als seine Nachfolgerin tritt Franca Smaldore als Kassierin dem Vorstand bei.


Bote der Urschweiz / Nadja Tratschin

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

04.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/sYdrcp