Gruppenlager: Die aus Küssnacht stammende Esther Kellenberger drückt in ihrem Wasserfarbenbild schöne Erinnerungen an die Skiferien aus.
Gruppenlager: Die aus Küssnacht stammende Esther Kellenberger drückt in ihrem Wasserfarbenbild schöne Erinnerungen an die Skiferien aus.
Ferien zu Hause: Der gebürtige Russe Alexander Bergmann sieht sich auf seinem Bild unterwegs am Fuss der geliebten Mythen. Bilder Christoph Jud
Ferien zu Hause: Der gebürtige Russe Alexander Bergmann sieht sich auf seinem Bild unterwegs am Fuss der geliebten Mythen. Bilder Christoph Jud

Kunst & Design

27 Künstler zeigen ihre Werke

Mitarbeitende der Werkgruppe CreaWerk der BSZ Stiftung in Seewen schufen beachtenswerte Kunstwerke. Diese sind bis am 30. April im Gasthaus Pluspunkt, Brunnen, ausgestellt.

Gestern wurde es am späten Nachmittag im Gasthaus Pluspunkt in Brunnen eng. Die ganze Gaststube war prall gefüllt mit Gästen, die der Vernissage zur Werkschau der CreaWerk, Seewen, beiwohnen wollten. Die Brunner Kuratorin Franziska Amstad meinte bei ihren Einführungsworten zur Ausstellung mit dem Titel «Unterwegs»: «Die 42 hier präsentierten Bilder zeigen, wie facettenreich das Thema ‹Unterwegs› umgesetzt werden kann.» Die Idee und der Auftrag zu dieser Werkarbeit war die Schaffung einer saisonalen Dekoration für das Personalrestaurant in der BSZ Seewen. Die 27 mitwirkenden Menschen mit einer Beeinträchtigung bekamen als Grundlage eine Holzplatte vom Format 30x30 cm. In der Materialwahl hatten sie volle Freiheit. Zum Thema «Unterwegs» sollten die Künstlerinnen und Künstler ihre Ideen und Wünsche für die bevorstehenden Sommerferien darstellen.

Ferien in der Heimat

Zu sehen sind 42 Kunstwerke mit einer grossen Vielfalt an verwendeten Materialien und ebenso vielen Ideen. Palmen am Meeresstrand, springende Fische, weidende Kühe, Schmetterlinge auf blühenden Pflanzen. Der gebürtige Russe Alexander Bergmann, der 2006 in die Schweiz kam, gestaltete mit farbigen Steinen die beiden Mythen. Er visualisiert damit seine Ferien in der neuen Heimat. Der 31-Jährige gestand dem «Boten»: «Mir gefällt die Form der Mythen. Ich nehme sie gerne als Sujet zum Gestalten.» Esther Kellenberger, Brunnen, Mitarbeiterin im BSZ-Laden in Seewen, malte mit Wasserfarben ihre Gruppe beim Skilager – zwar keine Vision auf die Sommerferien, aber eine persönliche freudige Erinnerung an die letzten Ferien im Winter.

Die Ausstellung im Gasthaus Pluspunkt ist während der Öffnungszeiten frei zugänglich. Jedes Bild kann für 65 Franken käuflich erworben werden.

www.pluspunkt.ch



Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

07.03.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/jMeJjM