Lucienne Fontannaz-Howard wird in Brunnen arbeiten. Bild pd
Lucienne Fontannaz-Howard wird in Brunnen arbeiten. Bild pd

Kunst & Design

Australierin malt die Landschaft

Die Ausschreibung hat Anfang Jahr international stattgefunden, und die Preisträgerin Lucienne Fontannaz-Howard wird dieses Schweizer Novum am 16. Juli antreten.

Die Galerie am Leewasser, die Auslandschweizer Organisation (ASO) und die Stiftung Auslandschweizerplatz sind stolz darauf, einen spezifischen Atelierplatz für Auslandschweizerkünstler erschaffen zu haben, und «freuen uns auf unsere erste Künstlerin», heisst es in einer Mitteilung der Galerie am Leewasser. Die Künstlerin Lucienne Fontannaz-Howard verfolgt während eines Monats ihr landschaftsmalerisches Projekt und wohnt in Brunnen.

Idee vor zwei Jahren entstanden

Vor zwei Jahren ist die Idee einer «Residency mit Auslandschweizerkünstlern » im Gespräch zwischen Norbert Mettler, Vizepräsident der Stiftung Auslandschweizerplatz, und der Galerie am Leewasser entstanden. Die ursprünglich aus Bex, Kanton Waadt, stammende und in Australien lebende Künstlerin wird vom 16. Juli bis 13. August in der Galerie am Leewasser arbeiten. Der einmonatige Residenzaufenthalt in Brunnen endet mit einer Präsentation des Werks, das sie während ihres Aufenthalts schaffen wird.

Bote der Urschweiz pd/see

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

02.07.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/sssuQd