Die acht Künstler blicken zufrieden auf die Woche zurück. Unfallfrei konnten sie ihrer Arbeit nachgehen. Bilder Ruth Auf der Maur
Die acht Künstler blicken zufrieden auf die Woche zurück. Unfallfrei konnten sie ihrer Arbeit nachgehen. Bilder Ruth Auf der Maur
Die hauptverantwortlichen Frauen der Skulpturenwoche von links: Franziska Amstad, Verena Tonazzi, Sylvia Schranz und Petra Birchler.
Die hauptverantwortlichen Frauen der Skulpturenwoche von links: Franziska Amstad, Verena Tonazzi, Sylvia Schranz und Petra Birchler.

Kunst & Design

Die Skulpturen thronen im Park der Seeklinik in Brunnen

An der Finissage der Skulpturenwoche wurde das Wetter dem Thema Brunnen gerecht: Es regnete in Strömen.

Nach ein paar schönen Songs von Sänger und Gitarrist Bob Gault von Morschach/Brunnen eröffnete Sylvia Schranz die Finissage. Mit einem spannenden Text als Rückblick erwähnte sie die Eckpunkte und Highlights der diesjährigen Skulpturenwoche. «Wir können in jedem Hinblick auf eine hervorragende Woche zurückblicken.» Die Künstler haben tolle Werke geschaffen, die Organisation hat geklappt, und die Helfer waren zur Stelle.

Zeichen setzen

Im Park der Seeklinik thronen nun eindrücklich die geschaffenen Werke der Künstler. Bis auf Weiteres sind sie hier ausgestellt und werden zum Verkauf angeboten. Das OK der Skulpturenwoche würde sich über den Erwerb eines Kunstwerkes durch die öffentliche Hand freuen. Damit würde ein Zeichen für die Künstler und den ganzen Aufwand für die Organisation gesetzt.

«Spettacolo» auf dem Programm

Das Fazit der diesjährigen Skulpturenwoche sei sehr positiv, meint Verena Tonazzi, die Präsidentin des Anlasses. Keine Unfälle oder Abbrüche seitens der Künstler, das sei sicher wichtig. Nächsten Samstag findet unter Kultur Brunnen die 10. Auflage von «Brunnen kocht» statt, dann steht die Organisation von «Spettacolo», dem internationalen Strassenkünstlerfestival, an. Letzteres wird im August 2016 erneut angeboten. Ob und wie die Skulpturenwoche wieder durchgeführt wird, beratschlagt man frühestens im nächsten Jahr.

Bote der Urschweiz (Ruth Auf der Maur)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

17.08.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/Lbbuc5