Der Künstler vor einem seiner Werke. (Bild: Franz Steinegger)
Der Künstler vor einem seiner Werke. (Bild: Franz Steinegger)

Kunst & Design

«Ein Apfel ist nicht einfach ein Apfel»

Seit Sonntag lassen sich in der Brunner Galerie am Leewasser Werke des in Gersau aufgewachsenen Hermann Camenzind bewundern. Zur Vernissage der 14 mit Farbstift auf Papier gemalten Bilder kam ein Riesenpublikum.

Die Galeristin Monica Amstad freute sich, im Dachgeschoss alte wie auch neue Gesichter zu sehen. Ein Künstler hatte kurzfristig abgesagt, deshalb hatte sie Hermann Camenzind eingeladen, auszustellen. Sein Thema: «Ein Apfel ist nicht einfach ein Apfel». Sie erklärte: «Grosse Bilder brauchen Platz, jedes Bild hat Lebensraum.» Der gelernte Grafiker und Designer wohnt im Hauptort. Der Mann arbeitet viel mit Musik, bei der Schaffung neuer Werke hört er sich gerne klassischen Jazz, zum Beispiel von Nat King Cole, oder George Gershwin – etwa die «Rhapsody in Blue» – an. Da kamen Ideen, Wellen oder die Sonne zu malen. Hermann (Manz) Camenzind hatte früher auch Schiffe gemalt, diese sind alle verkauft. Anschliessend wandte sich der Kurator Fredy Wyrsch an die grosse Besucherschaft. «Ich arbeitete früher mit Camenzind.» Hier seien auch Alltagsgegenstände ausgestellt. Mit Farbstiften kreiert der detailversessene Kunstschaffende zeichnerische und malerische Elemente. Dieses Jahr entstand die 100 x 70 cm grosse «Schraube» – ein Stift mit Gebilde, der Verbindung schafft. Sehr gelungen wirkt mehrmals gezeigt «Rose». Mit «Regen» oder zum Beispiel «Wasser orange/blau» reflektiert der Künstler das lebenswichtige Element. Sein Material zeigt das Bild «Farbstifte». Ebenfalls neu ist «Glace» und der «Drink», welcher ein Glas mit einem rosa Getränk vorstellt. Auch Früchte sind einThema, hübsch «Apfel gross» oder die acht «Äpfel in Schale». Das Ganze ist eine Superschau.

Zum Thema

- 19.05.2010: Ein Apfel ist nicht einfach ein Apfel

Weitere Infos

www.galerie-am-leewasser.ch

Öffnungszeiten

Die Ausstellung dauert bis zum 5. Dezember und ist von Mittwoch bis Samstag, 14.00 bis 22.00 Uhr, Sonntag, 14.00 bis 18.00 Uhr, geöffnet.



Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

03.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/97sek4