Sechs Aussteller vom «Make Make III» (v. l.) Susi Hinz, Tizian Merletti, Attila Wittmer, Anita Weibel, Linda Wunderlin und Fabio Melone. Bild Alessandra Zaccone
Sechs Aussteller vom «Make Make III» (v. l.) Susi Hinz, Tizian Merletti, Attila Wittmer, Anita Weibel, Linda Wunderlin und Fabio Melone. Bild Alessandra Zaccone

Kunst & Design

Gute junge Kunst präsentiert

Am Samstag wurde die dritte Ausführung der Jungkunstausstellung «Make Make» in der Galerie am Leewasser eröffnet.

Bereits zum dritten Mal erhalten junge Kunstschaffende in der Galerie am Leewasser die Möglichkeit, ihre Projekte vorzustellen. Im Rahmen der Sammelausstellung «Make Make III» präsentieren in diesem Jahr acht junge Kunsttalente ihreWerke. Die Vernissage am vergangenen Samstagabend begann mit der unterhaltsamen Laudatio von Michael Sutter, der die acht Künstlerinnen und Künstler sowie deren Objekte kurz vorstellte.

Vielfältigkeit auf allen Ebenen

Auch ein unerfahrenes Kunstauge erkennt sofort, was Kuratorin Catherine Amstad für die Ausstellung wichtig ist: Vielfältigkeit. Es soll nicht bloss eine Kunstrichtung vertreten sein, sondern eine Mischung aus verschiedenen Kunstbereichen, Techniken und Materialien. So sind nicht nur verschiedenartige Bilder, sondern auch Skulpturen oder gar eine Videoperformance Teil der Ausstellung. Diese grosse Bandbreite gibt einen beeindruckenden Einblick in die künstlerischen Ausdrucksformen der jungen Generation. Wer sich selbst ein Bild, oder eben mehr, davon machen möchte, hat bis am 19. Dezember noch die Gelegenheit dazu.

Bote der Urschweiz (Alessandra Zaccone)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

30.11.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/hcMdp1