Mit einem vergänglichen 3D-Strassenbild hat Marina Eigensatz auf eine wichtige Botschaft aufmerksam gemacht. Bild pd
Mit einem vergänglichen 3D-Strassenbild hat Marina Eigensatz auf eine wichtige Botschaft aufmerksam gemacht. Bild pd

Kunst & Design

Schwyzerin überrascht mit 3D-Kunstwerk auf demBoden

Ein spezielles Projekt hat sich die Schwyzer Marina Eigensatz für ihre Maturaarbeit ausgesucht.

Im Rahmen ihrer Maturaarbeit am Theresianum Ingenbohl hat Marina Eigensatz aus Schwyz gestern ein besonderes Kunstwerk auf den Brunner Gemeindeparkplatz gezaubert:ein vergängliches 3D-Strassenbild. Das Sujet ist eine Person, die verschmutztes Wasser schöpft. Dahinter verbirgt sich für Eigensatz die Botschaft, sauberes Trinkwasser mehr zu schätzen.

Bote der Urschweiz (pd)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

13.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/sc3Cit