Saki Ilic lässt sich für seine Songs von der Natur inspirieren. Bild: Nicole Auf der Maur
Saki Ilic lässt sich für seine Songs von der Natur inspirieren. Bild: Nicole Auf der Maur

Musik

Brunner sucht Statisten für Musikvideo

Saki Ilic macht Elektro-Pop und will damit durchstarten. Im Januar wird an drei Locations ein Musikvideo gedreht. Dafür sucht er Statisten.

«Es tönt alles so klischeehaft, aber es ist wahr», sagt Saki Ilic. Schon als kleiner Junge sei es sein Traum gewesen, mit Tanz und Musik erfolgreich zu sein. Nun versucht der Deutschlehrer, seinen Traum umzusetzen. Nach sechsmonatiger Vorbereitung sucht er Statisten für sein Musikvideo.

Auch in Brunnen wird in einem Club gedreht

Im Januar soll sein eigens geschriebener Song «Less Talk and More Action», eine Elektro-Pop-Nummer, verfilmt werden. Mit allem Drum und Dran: Seifenblasen, Nebelmaschinen, Pyroshow, Tanz. An drei verschiedenen Locations, im Club Plaza in Zürich, im Club Euphoria in Brunnen und in der Laser-Arena in Luzern, soll das Musikvideo abgedreht werden. Saki Ilic rechnet mit einem Budget von rund 25000 Franken. Der Song handelt von Bewegung, vom Sinn für Humor und vor allem auch von Mut. Der 30-jährige Brunner setzt sich seit Jahren für Randgruppen wie Menschen mit einer Behinderung oder Homosexuelle ein. Deswegen möchte er als Statisten keine Models anwerben.«Jeder soll sich getrauen, mitzumachen», sagt er, «das Aussehen ist nicht wichtig.» Rund 200 Menschen sucht er, die an zwei Drehtagen Ende Januar einen Flashmob im Stile von «Gangnam Style» vor der Kamera präsentieren wollen.

Hinweis

Interessierte können sich bei Saki Ilic, sakiilic1@hotmail.com, mit Name, Alter und
Foto für eine Statistenrolle bewerben.

Bote der Urschweiz (Nicole Auf der Maur)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

20.10.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/x7Rjpi