Grosse Vielfalt: Die Filmmusikwerke sind für viele verschiedene Instrumente geschrieben. Selbst Xylophon, Piano oder Gong wurden eingesetzt. (Bild: Patrick Kenel)
Grosse Vielfalt: Die Filmmusikwerke sind für viele verschiedene Instrumente geschrieben. Selbst Xylophon, Piano oder Gong wurden eingesetzt. (Bild: Patrick Kenel)

Musik

Filmmusik-Konzert im ehemaligen Brunner Dorfkino

Die Musikgesellschaft Brunnen spielte erstmals seit Jahrzehnten wieder im Helvetia-Saal beim heutigen Restaurant «Espas». Im ehemaligen Dorfkino präsentierte sie «Movies in Concert», eine Reise durch bedeutende Filmmusikkompositionen.

«Piraten der Karibik», «Harry Potter», «Indiana Jones», «Herr der Ringe» und «Gladiator» waren vor wenigen Jahren bekannte Kino-Kassenschlager, in denen Filmfans nicht nur viel zu sehen, sondern auch zu hören bekamen. Die Musikgesellschaft Brunnen unter der Leitung von Michael Schlüssel befasste sich in den letzten Monaten mit der Musikliteratur zu diesen Filmepen. In der Originalbesetzung trugen die Bläser und Perkussionisten die fünf Filmmusikwerke am Samstagabend einem interessierten Publikum vor. Nach einer Stunde hiess es zwar bereits «The End», doch das Publikum verlangte noch eine gebührende Zugabe («Hymn to the Fallen» von John Williams). Wie zu erfahren war, bedeutete dieses Konzert für die Musikgesellschaft Brunnen eine Rückkehr zu den Wurzeln. «Der Verein probte und spielte in den 60er-Jahren häufig in diesem Saal, denn das damalige Kino stand uns als einzige Lokalität zur Verfügung», erinnerte sich Musikgesellschaftsmitglied Herbert Beeler an seine Aktivzeit.

Neues Publikum

Andererseits gab es auch eine Premiere: Mit dieser öffentlichen Veranstaltung, die künftig alternierend zum Kirchenkonzert stattfinden soll, möchte die Musikgesellschaft Brunnen eine andere Zielgruppe ansprechen, welcher das Jahreskonzert in der Aula weniger zusagt. Im Publikum befanden sich tatsächlich überwiegend junge Leute, die gerne in der Musik, welche für ihre Filmhelden komponiert wurde, schwelgten.

Weitere Infos

www.mgbrunnen.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.11.2010

Webcode

www.schwyzkultur.ch/7LQ5MW