Zehnte Ausgabe von «Talkessel rockt»: Bigger Trigger überzeugte mit grosser Band und noch grösserer Musik. Bilder Curdin Gehrig
Zehnte Ausgabe von «Talkessel rockt»: Bigger Trigger überzeugte mit grosser Band und noch grösserer Musik. Bilder Curdin Gehrig

Musik

Im Schützenhaus wurde gerockt

Das zehnjährige Jubiläum des «Talkessel rockt» lieferte laute Musik und ausgelassene Stimmung für zwei Tage.

Die Timpel-Gäischter Brunnen luden auch dieses Jahr zu stimmiger Rockmusik ins Schützenhaus ein. Es war bereits die zehnte Ausgabe dieses Anlasses. Zum Jubiläum wurden Bands aus der nahen Umgebung sowie aus den umliegenden Kantonen aufgeboten. Den Anfang machte die heimische Band Bigger Trigger. Sie überzeugte das Publikum mit Coversongs direkt aus den Trucker- und Bikerkneipen Amerikas. Als zweite Band am Freitag spielten The Six und liessen vor allem bei den zahlreichen «älteren» Besuchern Erinnerungen an die Jugendzeit wieder aufkommen.

Rock ist Trumpf

Das Samstagsprogramm startete dann bereits am Nachmittag mit einem Beer-Pong-Turnier, bei welchem die Teilnehmer ihre Treffsicherheit und Trinkfestigkeit unter Beweis stellen konnten. Nicht alle konnten beides vorweisen, Spass hatten aber sichtlich alle. Musikalisch ging es am Abend mit The Marilyns aus dem Kanton Uri weiter. Nicht ganz so hart, dafür mit vielen melodischen Gitarrenklängen wusste die Alternativ-Rock-Band den schönen Herbstabend zu untermalen. Den Abschluss machte die Zürcher Band Redwood, welche dem Publikum nochmal so richtig einheizte. Über die zwei Tage zog es viele ins Schützenhaus, um der guten Musik zu lauschen und der ausgelassenen Stimmung beizuwohnen. So fasziniert Rock-Musik noch immer Alt und Jung und sorgt für freudige Stimmung. So darf man hoffen, dass nach den zehn Jahre noch viele weitere folgen und dies nicht das letzte Mal war, dass der Talkessel rockt.

Bote der Urschweiz (Curdin Gehrig)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

05.09.2016

Webcode

www.schwyzkultur.ch/ce4DfD