Der Kinderchor Allegro: Mit seiner Darstellung liess er die Weihnachtsgeschichte lebendig werden.
Der Kinderchor Allegro: Mit seiner Darstellung liess er die Weihnachtsgeschichte lebendig werden.

Musik

Krippenspiel singen und spielen

«Maria, halt durch …!» So erklang es am Krippenspiel des Kinderchors Allegro in der Klosterkirche Ingenbohl.

Eine grosse Besucherschar genoss das offene Weihnachtssingen auf dem Klosterhügel. Der Dirigent Stefan Albrecht schaffte es im Nu, die Gesangsfreude der Anwesenden zu wecken. Zusammen mit dem KinderchorAllegro stimmten die Besucher in die wunderschönen Weihnachtsmelodien ein. Nach einem Intermezzo des Jugendorchesters mit Musik von Bach kam die Sternstunde für den Kinderchor Allegro. Unter der zusätzlichen Leitung von Doris Bösch und Ursina Albrecht sangen und spielten die Kinder ein halbstündiges Krippenspiel mit Liedern von Gerd-Peter Münden. Die humorvolle Darstellung liess die Weihnachtsgeschichte so richtig lebendig werden. Zum krönenden Abschluss luden die Klosterfrauen zu Punsch und Gebäck ein.

Wer den Auftritt des Kinderchors Allegro verpasst hat, kann dies am 24. Dezember nachholen. Der Chor spielt und singt nochmals anlässlich des Familiengottesdienstes um 17.00 Uhr in der Theresienkirche.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

22.12.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/cDBLPB