Treten am Freitag im Theresianum auf: Dodo Hug,
Treten am Freitag im Theresianum auf: Dodo Hug,
Caroline Chevin und
Caroline Chevin und
das Duo Räss-Gabriel.
das Duo Räss-Gabriel.

Musik

Mehr als zartbesaitete Frauen

Im Rahmen des 150-Jahr-Jubiläums treten Caroline Chevin, Dodo Hug und das Duo Räss- Gabriel am Freitag im Theri auf. Was sagen die Frauen zum Theri, und könnten sie sich vorstellen, mit den anderen Künstlerinnen aufzutreten?

«Wir freuen uns sehr auf diesen Auftritt, denn so kommen wir endlich hinter klösterliche Mauern», witzeln Nadja Räss und Rita Gabriel vom Duo Räss-Gabriel. Caroline Chevin, die zusammen mit Urs Müller den Konzertabend eröffnet, hat mehr als einen Bezug zum Theri. «Ich habe acht Jahre in Ingenbohl gelebt, mit fantastischem Blick aufs Theri.» Zudem durften sie und das gesamte Musical- Fame-Team im Jahre 2002 bei den Proben die Räumlichkeiten des Theris intensiv nutzen. So konnte sie das Haus näher kennenlernen. Dodo Hug freut sich auf den Auftritt imTheri, steckt aber mitten in einer stressigen Zeit. Am Tag darauf ist Premiere ihres neuen, rein italienischen Duo-Programms.

Singen sie spontan zusammen?

Am Konzertabend vom Freitag sind drei Stilrichtungen zu hören. Würden die Künstlerinnen gerne mit den anderen auftreten? «Ich fände es sogar sehr spannend, spontan einen Song zu dritt zu performen», sagt Caroline Chevin. Sie freut sich auf die beiden anderen Konzerte, die sie sich auf keinen Fall entgehen lässt. «Ja klar, wir sind offen für Neues», lassen sich Räss und Gabriel ebenfalls für die Idee begeistern. Auch Dodo Hug ist nicht abgeneigt: «Falls mir die Musikerinnen gefallen, könnte ich mir dies sehr gut vorstellen, habe ich doch immer wieder gerne mit Frauen zusammengearbeitet.»

«Total feinfühlig»

Starke Frauen – so wirbt das Theri für die Konzert-Trilogie. Sehen sich die Künstlerinnen als starke Frauen? «Würde diese Kraft an Muskelpaketen gemessen werden, müsste ich leider verneinen», sagt Caroline Chevin und ergänzt: «Es gibt diesen schönen Spruch: Hinter jedem starken Mann steht eine starke Frau. Ich bin mir sicher, dass Frauen im Allgemeinen sehr belastbar, grandiose Organisations-Talente, gleichzeitig aber auch sehr einfühlsam sind. Das nenn ich Stärke.» In dieselbe Richtung geht Dodo Hug: «Ich bin gerne eine starke Frau, wenn ich gleichzeitig sensibel und verletzlich sein darf.» Das Duo Räss-Gabriel antwortet: «Manchmal sind wir schon stark, doch eigentlich sind wir total feinfühlig und sehr zartbesaitet.»

Zu hören im Theresianum Ingenbohl am Freitag, 17. September: Caroline Chevin und Urs Müller von 19.15 bis 20.00 Uhr, Duo Räss-Gabriel von 20.30 bis 21.15 Uhr und Dodo Hug & Efisio Contini von 21.45 bis 22.30 Uhr.

Vorverkauf bei Brunnen Tourismus, Tel. 041 825 00 40.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/49bhJX