Dirigent Bernd Pfeiffer dirigierte zum letzten Mal die Jugendmusik Brunnen. Bild Angela Zimmermann
Dirigent Bernd Pfeiffer dirigierte zum letzten Mal die Jugendmusik Brunnen. Bild Angela Zimmermann

Musik

«Musik ist das Schönste auf der Welt»

Das Jubiläumskonzert der Jugendmusik Brunnen war auch ein Abschied von Dirigent Bernd Pfeiffer.

Mehr als 100 Blasmusikfreunde sowie ehemalige Obmänner, Präsidenten und Dirigenten feierten am Sonntagabend im «Waldstätterhof» 50 Jahre Jugendmusik Brunnen. Präsidentin Susy Bissig ehrte und interviewte die zahlreichen Schaffer, die alle Hochs und Tiefs miterlebt haben. Altdirigenten kamen zu Wort «Musik ist das Schönste auf der Welt», schwärmte Ivan Vidmar, der die Jugendmusik 21 Jahre lang dirigierte. Sein Vorgänger Walter Heinzer (Dirigent 1964–1989) rief die Musikanten dazu auf, dranzubleiben: «Lasst das Musizieren nicht fallen.» Zu seiner Zeit sei es noch «in» gewesen, ein Instrument zu spielen, heute habe man überall Nachwuchssorgen. Die 23 Jungmusikanten zeigten an ihrem beeindruckenden Jubiläumskonzert viel Spielfreude und überzeugten mit schönem Klang.

Jubiläum und Abschied

Nur sie und ein paar Insider wussten, dass dies das letzte Konzert mit Dirigent Bernd Pfeiffer sein würde. Der Name seines Nachfolgers wurde noch unter Verschluss gehalten. Das unterhaltsame Abendkonzert bereicherte Komiker Reto Zeller mit lustigen Einlagen. Linda van Holten begleitete die Jugendmusik bei zwei Werken mit ihrem Gesang. Eine kleine Ausstellung und Fotoalben luden ein zu einem Blick in die Vergangenheit von 50 Jahren Jugendmusik Brunnen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.09.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/GkBd3k