Mit sichtbarer Spielfreude sorgten Remo Gwerder (von links), Mark Schuler und Marcel Zumbrunn am Mittwoch in Brunnen für Stimmung. Bild: Roger Bürgler
Mit sichtbarer Spielfreude sorgten Remo Gwerder (von links), Mark Schuler und Marcel Zumbrunn am Mittwoch in Brunnen für Stimmung. Bild: Roger Bürgler

Musik

Örgelistimmung im «Tobitschä»

Bekannte Vertreter der Schwyzerörgeliszene sorgten für einen musikalischen Leckerbissen.

Sie gehören zu den bekanntesten Vertretern der Schwyzerörgeliszene: Remo Gwerder und Marcel Zumbrunn. Beide spielen in populären Formationen wie Waschecht, Schabernack oder Berner Örgeliplausch und sind oft auch im TV zu sehen. Mit dem nicht minder aktiven Bassisten Mark Schuler (Echo vom Kontrabass- Shop) gaben die Örgeler am Mittwochabend im voll besetzten «Tobitschä» in Brunnen rassige und mit einem feinen Zwick gespielte Ländlermusik zum Besten.

Ein Hochgenuss nicht nur für Ländlerfreunde

Mit ihrer Mischung aus lüpfigen Innerschwyzer und Berner Tänzen sowie rassigen Nummern im Stile von Iten-Grab (wo Mark Schuler einst auch den Bass zupfte) kam das spielfreudige Trio ausserordentlich gut an. Nicht nur für Ländlerfreunde ein Hochgenuss.

Bote der Urschweiz (Roger Bürgler)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

27.05.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/sW2t1B