Peter Reber sang am Sonntag in Brunnen für die Künstlerin Sibylle Schindler und deren Freunde. Bild Silvia Camenzind
Peter Reber sang am Sonntag in Brunnen für die Künstlerin Sibylle Schindler und deren Freunde. Bild Silvia Camenzind

Musik

Reber gab Privatkonzert

Peter Reber gab ein Privatkonzert inmitten Sibylle Schindlers Kunstwerken. Das wollten sich sehr viele nicht entgehen lassen.

Angemeldet hatten sich nur wenige. So wusste die Künstlerin Sibylle Schindler nicht, wie viele Menschen an das Privatkonzert in ihren Werkausstellungsräumen in Herti West kommen würden. Am Sonntagnachmittag dann die Gewissheit: Unglaublich viele ihrer Freunde und Bekannten nutzten die Gelegenheit, Peter Reber live zu erleben, und das hautnah.

Konzert zwischen Kunstwerken

Es sei sein bisher originellster Spielort, freute sich der Liedermacher und Sänger: «Noch nie habe ich zwischen so vielen Werken gespielt.» Originalität musste auch das Publikum beweisen. Viele hatten ihren eigenen Stuhl mitgebracht, andere setzten sich auf den Boden, weitere auf die Treppenstufen, denn Sibylle Schindlers Ausstellungsraum ist zwar turmhoch, verfügt aber nicht über einen grossflächigen Raum. Das Publikum stand dicht gedrängt, selbst in den Nebenräumen, wo man die Reber-Songs von «Jede bruucht sy Insel» bis zum «Hippigschpängschtli» zwar hörte, den Sänger aber nicht sah. Peter Reber und Sibylle Schindler sind seit Jahren befreundet. In Rebers Haus stehen Kunstwerke der Schwyzerin. Das Versprechen «Ich singe für dich» löste Reber, der gerade mit dem Musical «Io senza te» beschäftigt ist, nun ein. Die Künstlerin strahlte. «Sie erzählt ihre Geschichten in Bildern, ich in der Musik », zog Reber eine Parallele. Das Publikum genoss an diesem Nachmittag beides – Kunst und Musik.

Bote der Urschweiz (Silvia Camenzind)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.08.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/eSstAx