Der Singkreis Brunnen ist auch in seinem 113. Jahr sehr aktiv und plant einige Auftritte.
Der Singkreis Brunnen ist auch in seinem 113. Jahr sehr aktiv und plant einige Auftritte.

Musik

Singkreis singt zum Kirchenjubiläum

Der Singkreis Brunnen hielt kürzlich seine 112. Generalversammlung ab. Das Jahresprogramm 2011 steht ganz im Zeichen des 350-Jahr-Jubiläums der 1661 geweihten Pfarrkirche St. Leonhard in Ingenbohl.

Im Vorabendgottesdienst dankte Vikar Martin Rohrer dem Singkreis Brunnen dafür, dass er durch Gesang und Musik auf das Geheimnis des Glaubens hinzuführen suche. Der Chor sang in der Theresienkirche, unter der Leitung von Stefan Albrecht und begleitet von Martin Dettling an der Orgel, Kompositionen von Felix Mendelssohn (1809–1847). So war es vielleicht kein Zufall, dass Präsident Gion Tomaschett seinem Jahresbericht anlässlich der im Restaurant Pluspunkt in Brunnen gehaltenen Generalversammlung das Zitat des Philosophen Friedrich Nietzsche (1844–1900) voranstellte: «Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum.» Nietzsche feierte Mendelssohn nämlich wegen seiner «leichteren, reineren und beglückteren Seele» als einen Meister musikalischen Seligmachens.

Erfolgreich mit Kinderchor Allegro

Der Präsident wollte den Chor aber weiter nicht philosophisch langweilen und kam im Rückblick auf das Jahr 2010 zügig auf die wesentlichen Punkte, vorab auf das erfolgreiche Konzert mit dem Kinderchor «Allegro », zu sprechen. Dieser Anlass im herrlichen Saal des Grand Palais wird Zuhörern und Mitwirkenden wegen des gelungenen Zusammenwirkens unterschiedlicher Generationen musikbegeisterter Menschen in bester Erinnerung bleiben.

Langjährige Mitglieder

Die Kassierin kam nicht umhin, einen Jahresabschluss mit einem tragbaren Verlust zu präsentieren. Die weiteren Traktanden des offiziellenTeils wurden durch die Versammlung speditiv erledigt. Geehrt für langjähriges Mitwirken wurden HeidiAschwanden (40 Jahre) und Dirigent Stefan Albrecht (30). Leider traten fünf indessen teilweise schon seit längerer Zeit inaktive Mitglieder aus dem Verein aus. Erfreulicherweise standen diesen Austritten die drei Neuaufnahmen von Nuria Richner, Maria Dettling und Guido Rogantini gegenüber. Die Versammlung beschloss ferner, den Kinderchor «Allegro» ein weiteres Jahr finanziell zu unterstützen.

350 Jahre Pfarrkirche Ingenbohl

Im Jubiläumsjahr 350 Jahre Pfarrkirche Ingenbohl wird der Singkreis für Ostern und Pfingsten sowie den Jubiläumsgottesdienst an der Ingenbohler Chilbi am 6. November die Mozart-Orgelsolomesse KV 259 neu einstudieren. Die Chormitglieder können aber auch andere kirchenmusikalische Formen und Rollen neu kennenlernen. In den Gottesdiensten am Josefstag und an Auffahrt dürfen alle, die Zeit für etwas mehr Probearbeit und Lust haben, in einer Vorsänger- oder Choralgruppe mitsingen.

Weitere Anlässe

Weitere Eckpunkte des Jahresprogramms des Dirigenten bilden der Abschiedsgottesdienst für Pfarrer Jürg Thurnheer am 3. Juli sowie das Ökumenische Gemeindefest am 28. August, an welchem der Singkreis und der reformierte Kirchenchor gemeinsam musizieren werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

02.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/URRWhS