Jonas Marty (Gitarre), Pat Dollinger (Drums), Beat «Ryps» Ziegler (Gesang), Marc Monnin (Gitarre) und Alex «Schletzi» Schrutt (Bass) stecken nicht nur ihre Musik in einen spacigen Anzug.
Jonas Marty (Gitarre), Pat Dollinger (Drums), Beat «Ryps» Ziegler (Gesang), Marc Monnin (Gitarre) und Alex «Schletzi» Schrutt (Bass) stecken nicht nur ihre Musik in einen spacigen Anzug.

Musik

Stoner-Rock aus der Garage

Nicht Garagenpunk, doch trotzdem aus der Garage: Die Schwyzer Band «Ping Machines» macht Desertrock im spacigen Stil.

Eine kleine Garage auf dem Areal von Brunnen Nova. Hier haben sich zwei Generationen zusammengefunden, um Musik zu machen. Als «Ping Machines» haben sie sich anfänglich Cover-Rocksongs von Bands wie Linin Park, Kyuss und Rage Against The Machine verschrieben. Ein Mitgliederwechsel brachte Veränderung. Die fünfköpfige Band verschanzte sich während zwei Jahren in ihrer Garage und vertiefte sich stundenlang in Jams. Mittlerweile haben sich daraus gestandene Stoner-Rocksongs entwickelt. Vier Stücke sind nun auf CD erhältlich. Die EP «Left» ist der erste Teil eines Doppel-CD-Projekts (siehe Box). Am 11. Januar wird das Album, das die Band in Eigenregie aufgenommen hat, im Kult-Turm getauft. 200 Exemplare warten auf Liebhaber des Stoner-Rocks. Das Album wird an Konzerten unter die Leute gebracht. Momentan stehen drei Konzerte an – im Brunner Kult-Turm, im «Clovers» in Seewen und in der fasnächtlichen Uruä- Bar auf der Hofmatt in Schwyz.

«Ehrliche Sache»

Die Mitglieder von «Ping Machines» bezeichnen ihre Musik als «ehrliche Sache». Und damit behalten sie recht. Die Ehrlichkeit der Songs berührt den Zuhörer vom ersten Ton weg. «Wir spielen in der Probe von unseren Herzen weg», meint die Band, «jeder bringt seinen Charakter und Einfluss in die Songs.» Getextet werden die Songs hauptsächlich vom Sänger Beat «Ryps» Ziegler.

Dunkel gefärbt mit rauer Stimme

Die CD «Left» besteht aus vier Songs im Stile von Kyuss oder Queens of the Stone Age. Die raue Stimme von Sänger Beat «Ryps» Ziegler passt perfekt zum dunkel gefärbten treibenden Desertrock. Am 11. Januar wird sie im Kult-Turm in Brunnen (Areal Brunnen Nova) getauft. Auf die EP «Left» sollte im kommenden Jahr die EP «Right» folgen. Diese wird wiederum in Eigenregie aufgenommen. Die beiden CDs werden sich nicht nur songtechnisch, sondern auch im Cover ergänzen. Von der EP «Left» ist ein Song als Gratis-Download unter http://pingmachines.bandcamp.com erhältlich. Die EP ist unter www. pingmachines.ch und beim Guitar Store Manea in Ibach käuflich. Die Musiker der Band sind in der Schwyzer Musikszene nicht unbekannt. Jeder von ihnen spielte oder spielt in einer weiteren Band aus dem Talkessel. Jonas Marty ist Gitarrist von «Dreadful», Pat Dollinger trommelt bei «Wallpaper», und Marc Monnin ist bei «Strong Stuff» an der Gitarre. Alex Schrutt war Bassist von «D-Fect» und «Ryps» Sänger von «Los Pendechos ».

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

08.01.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/nG6EMy