Otti Schorno (hinten von links), Thomas Scherrer, Kari Schorno, Peter Müller, Häppy Imholz sowie Dany Gwerder (vorne links), Reto Grab und Fynn, Mosi-Paulis Hund. Bild PD
Otti Schorno (hinten von links), Thomas Scherrer, Kari Schorno, Peter Müller, Häppy Imholz sowie Dany Gwerder (vorne links), Reto Grab und Fynn, Mosi-Paulis Hund. Bild PD

Musik

Zweite Mosi-Pauli-CD erschienen

Vor drei Monaten ist die erste CD vorgestellt worden, jetzt folgt die zweite.

Damit ist die Veröffentlichung der bishernoch nie gehörten Kompositionen von
Pauli Lüönd vollständig.Der begnadete Volksmusiker aus Ingenbohlund kreative Komponist hateine Serie von 28 Tänzchen hinterlassen,welche als musikalisches Vermächtnisvon seinen Musikkollegen aufgearbeitet,erfasst, eingespielt und nun veröffentlichtworden sind. Ein Vermächtnis, dasden tpyischen Mosi-Stil pflegt und einigeÜberraschungen bietet.Alle Kompositionen sind zwischen2010 und 2013 entstanden und vervollständigendie Erinnerung an die legendäreFormation der Mosi-Buebe. Eingespieltworden sind die Stücke in verschiedenen Zusammensetzungen von RetoGrab, Dany Gwerder, Thomas Scherrer,
Peter Müller, Kari Schorno, Otti Schornound Häppy Imholz.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.03.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/AuBTuV