Die Nüsslergesellschaft Brunnen-Ingenbohl plant für 2013 ein grosses Jubiläum. (Bild: David Clavadetscher)
Die Nüsslergesellschaft Brunnen-Ingenbohl plant für 2013 ein grosses Jubiläum. (Bild: David Clavadetscher)
Die Spitze der Nüsslergesellschaft: (von links) Der neue Nüsslervater Paul Rickenbacher, Präsident Kurt Küttel und Vize-Nüsslervater Wädi Marty. Bild Josias Clavadetscher
Die Spitze der Nüsslergesellschaft: (von links) Der neue Nüsslervater Paul Rickenbacher, Präsident Kurt Küttel und Vize-Nüsslervater Wädi Marty. Bild Josias Clavadetscher

Volkskultur

Brunner Nüssler planen Jubiläum

Die Nüsslergesellschaft Brunnen-Ingenbohl rüstet sich für ihren 75. Geburtstag im Jahr 2013. Das OK ist besetzt und kann starten. Neuer Nüsslervater ist Paul Rickenbacher, neuer Stellvertreter Wädi Marty.

Rechtzeitig und mit viel Vorfreude hat die Nüsslergesellschaft Brunnen-Ingenbohl ihr Jubiläumsjahr anvisiert. Erste Fakten dazu sind an der gestrigen Generalversammlung bereits bekannt gegeben worden. Nüssler-Präsident Kurt Küttel forderte dazu auf, sich sicher schon mal die zwei wichtigsten Daten zu reservieren. Am Samstag, 19. Januar 2013, wird turnusgemäss wieder ein Preisnüsseln für Erwachsene stattfinden. Es soll im üblichen Rahmen ausgetragen werden. Zwei Wochen später, am 2./3 Februar, wird der eigentliche Jubiläums- Anlass durchgeführt. Wie dieser gestaltet sein wird, werde man nun im Detail erarbeiten und in einem Jahr präsentieren können. Sicher scheint aufgrund der OK-Besetzung, dass ein Umzug gezeigt wird.

OK nimmt Arbeit auf

Das Organisationskomitee nimmt nun seine Arbeit auf. Es wird von Beat Auf der Maur präsidiert. Auch alle übrigen Chargen sind besetzt, mit Josi Inderbitzin (Vizepräsident), Marcel Betschart (Finanzen), Daniela Zeberg (Sekretariat), Roman Inderbitzin (Infrastruktur), Heidi Schlüssel (Festwirtschaft), Ruedi Märchy (Sicherheit), Toni Zeberg (Personal), Bruno Inderbitzin (Unterhaltung), Jost Stössel (Sponsoring), Philipp Auf der Maur (Werbung), Christoph Clavadetscher (Medien), Richard Mettler (Umzug).

Neue Nüsslerväter gewählt

Spannung kam auf, als es beim Wahlgeschäft um die neue Besetzung des Amts an der Spitze der Rott ging.Turnusgemäss wurde Paul Rickenbacher zum neuen Nüsslervater gewählt. Er übernimmt dasAmt von Moritz Inderbitzin, der von zwei wunderbaren Jahren schwärmte und mit gebranntem und ungebranntemWasser geehrt wurde. Neuer Vize-Nüsslervater wurde Wädi Marty, im Hauptberuf Kirchensigrist und im Nebenberuf seit vielen Jahren arbeitsfreudiger und begeisterter Nüssler. Im Vorstand wurden Kurt Küttel als Präsident sowie die Mitglieder Margrith Kälin, Josi Inderbitzin, Philipp Kamer, Walter Marty jun. und Emmi Müller wieder bestätigt, ebenso Revisor Toni Gwerder. Geehrt wurden DorisEhrler (Goldblätz) für zehnjährige Sammlertätigkeit, sowie Margrith Kälin und Präsient Kurt Küttel für zehnjährige Vorstandsarbeit.

Die Finanzen des Vereins sind äusserst stabil. Die Vereinskasse hat letztes Jahr 5400 Franken vorwärts gemacht, die Bescherungskasse 900 Franken. Beachtlich war erneut das Ausmass der Bescherungen: 2010 wurden über zehn Tonnen Orangen verteilt. Für die kommenden Fasnachtstage wurde auch angekündigt, dass wiederum neben Orangen auch Zältli, Rappigi Chräpfli und Würste zur Verfügung stehen. Der Mitgliederbeitrag wurde bei 30 Franken belassen, die Mietpreise für Kostüme aber um 10 Franken erhöht. Damit sollen die Ausmietung und Kostümwartung wieder kostendeckend werden.

2012 ein Kinder-Preisnüsseln

Im kommenden Jahr wird wiederum ein Kinder-Preisnüsseln durchgeführt. Die Generalversammlung hat dafür einen Kredit von 2500 Franken bewilligt, die Güdeldienstag-Nachmittags-Rott als Untersektion desVereins hat 3500 Franken beigetragen. Weiter wurde auch ein Betrag von 2200 Franken bewilligt, um vier neue Dominos herzustellen und um einen teilfertigen Blätz zu vervollständigen.
An der kommenden Fasnacht wird man weiter darauf achten müssen, an den verschiedenen Strassenbaustellen vorbeizukommen, und um Gefahren zu minimieren.



Weitere Infos

www.nuessler-brunnen-ingenbohl.ch

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

10.01.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/U2Lrqq