85 Trychler und fünf Chlepfer brachten gestern Abend urchige Klänge ins Dorf Brunnen. Bilder Andreas Seeholzer
85 Trychler und fünf Chlepfer brachten gestern Abend urchige Klänge ins Dorf Brunnen. Bilder Andreas Seeholzer
Ratsherr Richard vom Fäldli (links) und Seppetoni vo de Chräje trugen das Plöder vor.
Ratsherr Richard vom Fäldli (links) und Seppetoni vo de Chräje trugen das Plöder vor.

Volkskultur

Ergreifende Greifler

Greifler zogen gestern durch die Schwyzer Dörfer. In Brunnen war der Kronenplatz das Zentrum.

Die Brunner Greifler haben gestern Abend auf dem Kronenplatz während rund eineinhalb Stunden urwüchsiges Brauchtumgezeigt. Stellvertretend für alle Greifler, die in den Innerschwyzer Dörfern unterwegs waren, berichtet der «Bote» heute über den Anlass in Brunnen. Bereits am Tag zogen jugendliche Trychler von Haus zu Haus. Zum Einzug ins Dorf besammelten sich die Trychler und Geislechlepfer in Wylen bei der alten Moschti, bei Schuler’s Lädeli in Unterschönenbuch, beim Restaurant Wendelstube in Schönenbuch und beim Restaurant Alpenrösli, Urmiberg. Um 19.30 Uhr kam es zum Zusammenschluss auf der Klosterstrasse und dem Einzug ins Dorf. Einige Schaulustige säumten die Strassen in der kalten Nacht des Dreikönigstags. Die 85 Trychler und fünf Chlepfer marschierten auf der Strasse ins Dorf, um in einer der längsten und kältesten Nächte des Jahres den Winter zu vertreiben. Kurz nach 20.00 Uhr trafen die Greifler beim Kronenplatz ein. Das Plöder wurde von Seppetoni vo de Chräje und dem Ratsherr Richard vom Fäldli vorgetragen. Die Dorfsünden des vergangenen Jahres wurden ausgebracht. Die Obrigkeit wurde kritisiert und damit vom Rügerecht Gebrauch gemacht. Nach dem Plöder spielte die Örgeliformation Rampass zum Greiflertanz im Restaurant Stauffacher auf.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

07.01.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/csC1WN